Drei Fragen an … Prof. Dr. Karl-Heinz Küfer

»Die Arbeit am Institut ist für mich ein Adventure Game«

Prof. Dr. Karl-Heinz Küfer ist bereits seit 1999 am ITWM und seit 2003 Leiter der Abteilung »Optimierung«.

1. Was macht das Arbeiten im ITWM Ihrer Meinung nach so besonders? Was gefällt Ihnen am besten?

Die interdisziplinäre Arbeit für verschiedene Bereiche der Industrie macht die Arbeit am Institut für mich zu einem Adventure Game: ähnliche mathematische Methoden und Werkzeuge in vielen verschiedenen Branchen anwenden zu dürfen, ist etwas Besonderes, was es so an einem anderem Ort nicht gibt.


2. Was war Ihr persönliches Highlight-Erlebnis am Institut?

Die Entwicklung neuer Planungsmethoden für die klinische Radiotherapie mit Experten des DKFZ und von Harvard Medical School und die Chance, diese mit Hilfe von international aufgestellten Firmen weltweit in die Praxis zu bringen, ist eine einmalige Sache, nicht zuletzt auch gewürdigt durch den Preis des Stifterverbandes für die deutsche Wissenschaft im Kreise der Kollegen und Kooperationspartner.


3. Wenn Sie die Abteilung in drei Punkten beschreiben müssten, welche wären das?

  • Praxisgerechte Simulation zur Virtualisierung von industriellen Prozessen
  • Mathematische Modellierung von Entscheidungsprozessen
  • Mehrkriterielle Optimierung zur Findung optimaler Kompromisse