Eigene Events und Vorträge

Vortragsreihe »Blick über den Tellerrand«

Einmal im Monat öffnet das ITWM die Türen für alle Interessierten und lädt beim »Blick über den Tellerrand« dazu ein, gemeinsam den Horizont zu erweitern. Die interdisziplinäre Vortragsreihe des Felix-Klein-Zentrums für Mathematik präsentiert dabei ganz besondere Perspektiven zu ganz unterschiedlichen Themen aus Wissenschaft und Forschung.

Spannende Experten aus den verschiedensten Bereichen referieren und diskutieren mit den Gästen am ITWM. Jeder ist herzlich eingeladen und der Eintritt ist frei.

Ort:

Fraunhofer ITWM, Hörsaal
Fraunhofer-Platz-1, 67663 Kaiserslautern

»Was können wir von der Völkerwanderung lernen?«

Blick über den Tellerrand im Januar 2018
Referent: Prof. Dr. Walter Pohl, Historiker, Universität Wien

 

Zeit: Dienstag, 23. Januar 2018, 17 Uhr
Ort: Fraunhofer ITWM, Hörsaal

In den Debatten um heutige Migrationen wurde die Völkerwanderung am Ende der Antike wieder häufig als (meist warnendes) Beispiel verwendet. Der Vortrag wird einen Überblick über historische Forschungen und Diskussionen zum Thema geben. Wie kam es zu den Migrationen großer Gruppen ins Römische Reich, und was waren ihre Folgen? Haben sie den Fall Roms ausgelöst? Wie gezeigt werden soll, war es nicht zuletzt der große Soldatenbedarf des römischen Imperiums, der schließlich zur Machtübernahme barbarischer Truppen im Dienste Roms führte.

 

Kurz zum Referenten: Prof. Dr. Walter Pohl, Historiker, Universität Wien

Walter Pohl ist Professor für Geschichte des Mittelalters und historische Hilfswissenschaften an der Universität Wien und Direktor des Instituts für Mittelalterforschung der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (seit 1998). Er hat auf Gastprofessuren in Ischevsk (Russland), Los Angeles (UCLA), Budapest (CEU) und Leiden gelehrt.

2004 wurde er mit dem Wittgenstein-Preis ausgezeichnet, 2010 erhielt er einen ERC Advanced Grant. Seine Schwerpunkte sind Ethnizität, Migrationen und Identitätsbildung, über die Umwandlung der römischen Welt und die nachrömischen Regna, über die Steppenvölker sowie über Historiographie und kulturelle Erinnerung im Frühmittelalter. Zu seinen Büchern gehören: Die Awaren; Die Germanen; Die Völkerwanderung; Werkstätte der Erinnerung – Montecassino und die langobardische Vergangenheit.

 

Fraunhofer ITWM
Fraunhofer-Platz-1,
67663 Kaiserslautern.
Eintritt frei!