Workshop  /  15.9.2019  -  18.9.2019

Sensing with Quantum Light

Sensorik mit Quantenlicht

Als Folgeveranstaltung der letztjährigen Herbstschule für quantenverbesserte Bildgebung und Spektroskopie organisieren das Fraunhofer IOF und das Fraunhofer IPM sowie das Physikalische Institut der Humboldt-Universität einen Workshop zum Thema Sensing with Quantum Light, der vom Sonntag, 15. September bis Mittwoch, 18. September 2019, im Physikzentrum Bad Honnef stattfindet.

Während diese klassischen Sensoren schon lange zu unserem Alltag gehören, kommen Quantensensoren erst langsam auf den Markt. Diese neuartigen Sensoren nutzen Effekte der Quantenphysik aus. Die Erfassung mit Licht in Form von Bildgebung, Mikroskopie, Spektroskopie oder anderen interferometrischen Verfahren spielt eine große Rolle. Das Erfassen mit Quantenlicht zielt darauf ab, die Eigenschaften quantenoptischer Zustände zu nutzen, um Einschränkungen zu überwinden, zum Beispiel in Bezug auf Auflösung und Empfindlichkeit. Darüber hinaus soll dieser Bereich, Potenzial für neue Messmodalitäten bieten, z.B. durch die Verknüpfung verschiedener Wellenlängenbereiche.

Der Workshop behandelt theoretische und experimentelle Aspekte der Sensorik mit Quantenlicht. Themen sind Modalitäten wie das Abtasten mit unerkannten Photonen über nichtlineare Interferometer, induzierte Kohärenz ohne stimulierte Emission, Spektroskopie mit verschränktem Licht, die Erzeugung von hochgradig nicht-degenerierten Photonen, Ghost Imaging und deren Anwendungspotenzial.

 

Netzwerk-Plattform des Fraunhofer-Leitprojektes QUILT

Der von der Fraunhofer Gesellschaft im Rahmen des Leitprojekts QUILT unterstützte Workshop bietet Ideenaustausch und Diskussionsplattform für etablierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus führenden Forschungsgruppen, Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler, Teilnehmende aus der Grundlagen- und angewandten Physik sowie Industrievertretern.