Blick über den Tellerrand

Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik ITWM

© iStockphoto

»Blick über den Tellerrand« am 21. Februar 2017

»Tief im Hirn – Chirurgie in höchster Präzision«, Vortrag von Prof. Dr. med. Volker Sturm

Die tiefe Hirnstimulation – umgangssprachlich als »Hirnschrittmacher« bezeichnet – ist eine Behandlungsform von Morbus Parkinson oder anderen Bewegungsstörungen (z.B. essentiellem Tremor, Dystonien). In den 70er Jahren wurde sie zunächst zur Therapie schwerster Schmerzzustände entwickelt.

Das Verfahren hat sich im Laufe der Jahrzehnte als so erfolgreich erwiesen, dass seit dem Jahr 2000 Psychiater und Neurochirurgen auch Patienten mit bestimmten psychiatrischen Störungen (z.B. Depression, Zwangsstörungen) damit behandeln.

Bei der tiefen Hirnstimulation werden Elektroden in das Gehirn eingeführt, die eine meist kontinuierliche hochfrequente elektrische Stimulation von Hirnregionen bewirken. Die Hirnschrittmacher können die Erkrankungen zwar ursächlich nicht heilen, aber zu einer Linderung der klinischen Symptome führen und die Lebensqualität der Patienten signifikant verbessern.

Obwohl heute die elektrische tiefe Hirnstimulation weitestgehend standardisiert ist, ist sie mit erheblichen Limitationen und Risiken belastet, die die Entwicklung schonenderer Technologien rechtfertigen.

Bis heute hat der Neurochirurg Volker Sturm rund 1.300 Hirnschrittmacher implantiert. Er spricht über Möglichkeiten und Grenzen der elektrischen Hirnstimulation.

Referent:: Prof. Dr. med. Volker Sturm, Seniorprofessor für stereotaktische Neurochirurgie, Universitätsklinikum Würzburg, Leibniz-Chair für Neuromodulation, Leibniz-Institut für Neurobiologie, Magdeburg

Prof. Sturm ist ein international renommierter Hirnforscher, ausgewiesener Experte für Hirntumore, einer der Pioniere auf dem Gebiet der Hirnschrittmacher und bis 2012 Direktor der Klinik für Stereotaxie und Funktionelle Neurochirurgie an der Universitätsklinik Köln. Er ist der Allererste, der in Deutschland 1978 einen Hirnschrittmacher gegen Schmerzen implantierte.

Zeit:

Dienstag, 21. Februar 2017, 17 Uhr

Ort:

Fraunhofer ITWM, Hörsaal

Fraunhofer-Platz-1, 67663 Kaiserslautern

Der Eintritt ist frei!


Vortragsreihe »Blick über den Tellerrand«

Einmal im Monat öffnet das ITWM die Türen für alle Interessierten und lädt beim »Blick über den Tellerrand« dazu ein, gemeinsam den Horizont zu erweitern. Die interdisziplinäre Vortragsreihe des Felix-Klein-Zentrums für Mathematik präsentiert dabei ganz besondere Perspektiven zu ganz unterschiedlichen Themen aus Wissenschaft und Forschung.

Spannende Experten aus den verschiedensten Bereichen referieren und diskutieren mit den Gästen am ITWM. Jeder ist herzlich eingeladen und der Eintritt ist frei.

Ort:

Fraunhofer ITWM, Hörsaal

Fraunhofer-Platz-1, 67663 Kaiserslautern