REDAR – Road & Environmental Data Acquisition Rover

Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik ITWM

© Fraunhofer ITWM

Im Zuge der rasanten Weiterentwicklung von Technologien zur Erfassung detaillierter 3D-Umwelt- und Umgebungsdaten wird die Berücksichtigung dieser im Bereich der virtuellen Produktentwicklung von Fahrzeugen immer wichtiger, was mit einer steigenden Nachfrage qualitativ hochwertiger Daten einhergeht. Die Abteilung MDF am Fraunhofer ITWM arbeitet vornehmlich an Fragestellungen im Umfeld der Beanspruchung und Auslegung von Fahrzeugen. Aktuelle Herausforderungen sind hierbei die Berücksichtigung äußerer Einflüsse auf die Beanspruchung z.B. durch Fahrer und Umwelt.

Mehrere aktuelle Entwicklungen in der MDF beschäftigen sich mit Verfahren zur Durchführung virtueller Messfahrten, der Integration des Menschen in Simulationsumgebungen und Methoden zur invarianten Anregung von Simulationsmodellen. Zusätzliches Potential ergibt sich durch eine verbesserte Erfassung der Umgebungseinflüsse. Mit diesem Projekt soll die Realitätsnähe durch die geplante Erfassung der realen Umwelt und deren möglichst realitätsnahe Abbildung, wie z.B. Straßenoberflächen und Umgebung, in vielen Bereichen der Modellbildung und Simulation auf eine bisher nicht erreichte Stufe angehoben werden.

Um 3D-Umweltdaten als Grundlage für realitätsnahe Simulationen zu erfassen, wurde ein Messfahrzeug mit modernster Lasermesstechnik aufgebaut. Dieses Multisensor-Messsystem REDAR besteht u.a. aus folgenden Hauptkomponenten:

  • Inertialsystem mit DGPS und Wegstreckensensor
  • Laserscanner
  • Hochauflösende Industriekameras

3D-Punktwolke

 

Die durch REDAR aufgenommen Daten finden beispielsweise ihre Anwendung bei der

  • Digitalisierung realer Teststrecken für (Mehrkörper-)Simulationen
  • Erfassung der realen Umgebung für virtuelle 3D Landschafts-, Stadtmodelle, speziell auch zur Nutzung im abteilungseigenen Fahrsimulator RODOS©
  • Straßenzustandserfassung und –dokumentation
  • Bilderfassung des Verkehrsraumes