Versorgungsnetzwerke

Verlässliche Lieferketten sind wesentliche Voraussetzung für reibungslose Produktionsabläufe. Lieferausfälle sollen keine Produktionsausfälle nach sich ziehen, sondern durch proaktive Maßnahmen kompensiert werden können. Dabei ist die Bandbreite denkbarer Maßnahmen groß: Optimierung der Sicherheitsbestände, der Einkaufsstrategie sowie der Supply-Basis; oder die Flexibilisierung der Produktion.

Die Herausforderung besteht darin, die Maßnahmen im Lichte denkbarer Ausfallszenarien zu bewerten. Wir verfügen über vielfältige Erfahrungen in der simulativen Bewertung von Risiken und Gegenmaßnahmen in Lieferketten.

Beispielprojekte

 

Distributionsnetze für Ersatzteile

In diesem Projekt wird ein System zur Wartung und Instandhaltung von Hubschraubern und Lastkraftwagen konzipiert.

 

Wasserversorgung

Auf die Trinkwasserversorgung entfällt ein wesentlicher Teil der kommunalen Stromausgaben. Der Kerngedanke zur Steigerung der Energieeffizienz liegt in dem konsequenten Einsatz von Kennlinien des Verbrauchernetzes und der Pumpen.

 

Transportlogistik

Zur Effizienzsteigerung über Unternehmensgrenzen hinaus bedarf es geeigneter Assistenzsysteme, die einen reibungslosen Informationstransfer gewährleisten, bessere Transportoptionen identifizieren und kommunizieren.