HIL-Simulator

Wir bieten eine Vielzahl von Entwicklungs-und Dienstleistungen mittels Hardware-in-the-Loop an:

  • Erstellung des echtzeitfähigen Simulationsmodells zum realen multiphysikalischen Prozess
  • Simulation und 3D-Visualisierung
  • Bereitstellung unseres HIL-Simulators
  • Begleitung bei der Inbetriebnahme von Steuergeräten und mechatronischen Komponenten
  • Simulation technischer Fehler wie Wackelkontakte
  • Kabelbrüche oder Kurzschlüsse

Zusätzlich bieten wir Unterstützung beim Entwurf von Regelalgorithmen und logischen Abhängigkeiten auf den Steuereinheiten:

  • Entwicklung und Implementierung hochperformanter und robuster Regler (von klassischen PID-Reglern bis zu umfangreichen modellbasierten Methoden)
  • Entwicklung von Testszenarien und Durchführung der Reglervalidierung

Unser HIL-Simulator

Um möglichst viele Fragestellungen abdecken zu können, verfügt die Abteilung über einen umfangreich ausgestatteten HIL-Simulator:

  • 80 analoge Spannungseingänge
  • 74 analoge Stromeingänge
  • 110 analoge Spannungsausgänge
  • 44 analoge Stromausgänge
  • 56 Widerstandssimulationen
  • 12 Busse verschiedenen Typs
  • 200 digitale Eingänge (auch PWM)
  • 144 digitale Ausgänge (auch PWM)
  • extern schaltbare Fehlersimulationen für jeden einzelnen Kanal

Hinzu kommen programmierbare Steuereinheiten zur Umsetzung und zum Testen von Regelalgorithmen.

HIL Simulator
© Foto ITWM

HIL Simulator

 

Ihre Vorteile

  • Echtzeitfähige Anlagensimulation
  • Parallelentwicklung von Regler und Anlage (Rapid Control Prototyping)
  • Schnellere Inbetriebnahme
  • Kostengünstige Reglervalidierung
  • Identifikation unerwünschter hardwarebedingter Effekte
  • Gefahrlose Tests kritischer Betriebszustände
  • Umfangreiche Fehlersimulationen
  • Automatisierte Tests
  • Beratung und Projektbegleitung durch Experten des ITWM