Zerstörungsfreies Prüfen mit Terahertz

Die zerstörungsfreie Prüfung ZfP (engl. Non-Destructive Testing NDT) ist ein wesentlicher Bestandteil in der Produktion. Sie stellt sicher, dass nur einwandfreie Ware in den Umlauf kommt. Je früher diese Prüfung im Produktionsprozess erfolgt, desto größer sind die Vorteile – Vermeidung von unnötiger Material-, Energie- und Zeitaufwand durch die Vermeidung der Weiterverarbeitung von fehlerhafter Ware. Je nach Vorgabe werden die Prüfsysteme für den Inline- oder Offline-Betrieb ausgelegt.

Die zu erkennenden Fehler reichen von fehlerhaften Dicken (Beschichtung oder Extrusion) über die Detektion von Einschlüssen (Fremdmaterial oder Luft) und defekten Strukturen (Ablösungen oder fehlendes Material) bis zur Verwendung des falschen Materials.

Zur ZfP stehen unserem Team eine Vielzahl von Methoden zur Verfügung:

  • Terahertz-TDS
  • Terahertz-FMCW
  • Hyperspektralen Bildgebung
  • Optische Kurzkohärenztomographie (OCT)

und weitere optische Sensoren wie Lasertriangulatoren, interferometrische und chromatische Sensoren

Oftmals ergibt sich erst durch die Kombination verschiedener Techniken die beste Lösung. Durch die enge Zusammenarbeit mit Kolleginnen und Kollegen anderer Fraunhofer-Instituten und Forschungseinrichtungen können wir weitere Prüfmethoden wie die Thermographie mitanbieten.

Neben der eigentlichen Sensorik ist die maßgeschneiderte Software ein wesentlicher Bestandteil der Prüfsysteme. Sie sorgt zum einen für die optimale Auswertung der Messdaten und eine verständliche Darstellung der Ergebnisse. Zum anderen ermöglicht sie das intuitive Bedienen und die Einbinden in die eigene Unternehmens-Dateninfrastruktur.

Beispielprojekte

 

ASKIVIT

Im Projekt »ASKIVIT« widmen wir uns gemeinsam mit Projektpartnern der automatisierten Sortierung von Spermüll, um Holzwerkstoffe und Buntmetalle zu erhalten. Hierbei helfen u.a. unsere Erfahrung im Bereich der Terahertz-Bildgebung.

 

DOTNAC

In einem von der EU geförderten Projekt entwickelten wir gemeinsam mit Partnern aus Forschung und Industrie einen Terahertz-Scanner zur Prüfung von Flugzeugbauteilen.

 

RADOM

Ein von uns entwickeltes Millimeterwellen-Terahertzsystem prüft Radarkuppeln in Flugzeugen (Radom) in der Fertigung auf mögliche Defekte.

 

Mobiler Terahertz-Scanner

Unser handgehaltener Terahertz-Sensor für die mobile Anwendung ist ein vollständiges Terahertz-Prüfsystem für die zerstörungsfreie Vor-Ort-Prüfung.