Jahresberichte des ITWM

Mit dem Jahresbericht präsentiert jedes Fraunhofer-Institut turnusmäßig seine Arbeit. Neben Zahlen und Fakten gibt unser Jahresbericht aber immer auch Einblicke in spannende Projekte und unseren Arbeitsalltag am Institut.

 

Aktueller Jahresbericht 2020/2021

Hier finden Sie die PDF zum Download des kompletten aktuellen Jahresberichts.

 

Archiv Jahresberichte

Hier stehen Ihnen die Jahresberichte des Fraunhofer ITWM seit dem Jahr 2000 zur Verfügung.

Jahresbericht 2020/2021

Umbruch – Aufbruch – Durchbruch: Mathematik für eine gute Zukunft

Editorial von Prof. Dr. Anita Schöbel, Leiterin des Fraunhofer ITWM

 

Liebe Leserinnen und Leser,

mit unserem Jahresbericht 2020/2021 blicken wir auf ein Jahr des Umbruchs zurück, das jeden Menschen vor ungeahnte Herausforderungen gestellt hat. Privat und beruflich galt es von heute auf morgen vieles zu improvisieren, neu zu denken und zu organisieren. Umso mehr bin ich stolz darauf, was wir am Fraunhofer ITWM unter den besonderen Bedingungen einer weltweiten Pandemie erreicht haben.

Es war ein enormer Kraftakt, alle Mitarbeitenden innerhalb kürzester Zeit für das Arbeiten zu Hause auszustatten und herausfordernd für alle, sich für ein nahtloses Weiterarbeiten möglichst schnell in eine neue Form des Arbeitens einzufinden. Trotz widriger Rahmenbedingungen haben sich viele unserer Forschenden äußerst engagiert mit ihrer Expertise für den Kampf gegen Corona eingesetzt. Sie haben ihrer wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Verantwortung Rechnung getragen und damit die Werte gelebt, für die die Forschung der Fraunhofer-Gesellschaft steht.

Dieser Jahresbericht steht also noch im Zeichen der Corona-Pandemie. Er soll aber auch zeigen, dass Corona nicht alles überschattet hat – viele spannende Projekte wurden abgeschlossen oder neu begonnen. Die mathematische Expertise der Forschenden am Fraunhofer ITWM ist in zahlreichen Branchen gefragt und gestaltet dadurch an ganz unterschiedlichen Stellen unser aller Zukunft.

Umschlag Jahresbericht 2020/2021
© Fraunhofer ITWM
Jahresbericht 2020/2021

2020 hat die Fraunhofer-Gesellschaft ihre Forschungsstruktur neu definiert – ein Aufbruch in die Zukunft. Sieben Fraunhofer Strategische Forschungsfelder (FSF) setzen Schwerpunkte im Forschungsportfolio, daneben wurden acht Leitmärkte definiert. Durch das Fokussieren der Forschungsaktivitäten auf diese Schwerpunkte und Märkte werden konkrete Ziele verfolgt: bezahlbare Gesundheit, vollendete Energiewende, digitalisierte Wertschöpfung, ganzheitliche Kreislaufwirtschaft sowie Sicherheit und eine resiliente Gesellschaft. Die Innovations- und Wirtschaftsstandorte Deutschland und Europa sollen so nachhaltig gestärkt werden.

Das Fraunhofer ITWM liefert mit seinen Forschungsarbeiten Lösungen, die in vielen Leitmärkten wirken und ist in mehreren FSF aktiv beteiligt. Um deutlich zu machen, wie unser Institut das »Fraunhofer Powerhouse« mit Leben füllt, haben wir unseren Jahresbericht inhaltlich neu strukturiert. Statt durch unsere unterschiedlichen Abteilungen sind die einzelnen Kapitel nach FSF und Leitmärkten unterteilt und optisch erstmals nach dem neuen Fraunhofer-Corporate-Design gestaltet.

In dem vorliegenden Jahresbericht wollen wir deutlich machen, wie vielseitig Mathematik ist, wie sie zahlreiche Forschungsfelder unterstützt und Innovationen in verschiedenen Branchen voranbringt. Wir möchten die Menschen hinter »den großen Themen« sichtbar machen und spannende Einblicke in den vielseitigen Alltag unserer Forschenden bieten. Ein großes Anliegen ist es mir, Künstliche Intelligenz (KI) interdisziplinär besser zugänglich zu machen.

Als KI-Lotsin von Rheinland-Pfalz bin ich seit 2020 Ansprechpartnerin für Unternehmen zu KI-Fragen und wir am ITWM beraten bei der Anwendung der KI-Technologien – auch hierüber finden Sie in diesem Jahresbericht Informationen. Auch beim Next Generation Computing und im Quantencomputing haben wir im Institut inhaltlich viel zu bieten und ich setze mich in der Koordination dieser Initiativen in der Fraunhofer-Gesellschaft ein, um den Durchbruch des Transfers in die Praxis zu forcieren.

Selten zuvor hat die Wissenschaft so viel öffentliche Aufmerksamkeit erhalten wie seit Beginn der Corona-Pandemie. Sie erfuhr viel Wertschätzung, aber auch Kritik. Unsere Expertise wurde häufiger denn je angefragt. Wir verzeichnen nicht nur ein gewachsenes Medieninteresse, sondern haben auch unsere politischen Kontakte auf verschiedenen Ebenen intensiviert.

Ein außergewöhnliches Jahr 2020 liegt hinter uns. Es hat uns die enorme Bedeutung der Wissenschaft vor Augen geführt und die Forschung hat in kurzer Zeit viel erreicht. Was wir am Fraunhofer ITWM dazu beigetragen haben, erfahren Sie auf den nächsten Seiten.
Ich wünsche Ihnen eine unterhaltsame Lektüre und möchte Sie ermutigen, sich bei Fragen gerne an die aufgeführten Kontakte zu den einzelnen Themen zu wenden.

Herzliche Grüße
Prof. Dr. Anita Schöbel