Aktuelles

An dieser Stelle berichten wir über aktuelle Forschungsthemen, Termine und sonstige News direkt aus der Abteilung.

News

Drei Top Ranking Papers auf der letzten ECMI

Die 20. Europäische Konferenz zur Industrie-Mathematik (European Conference on Mathematics for Industry, ECMI) fand in Budapest, Ungarn statt. Drei Papers aus unserer Abteilung von insgesamt 15 wissenschaftlichen, internationalen Publikationen wurden beim »Top Ranking Papers« der Konferenz ausgewählt. Thematisch im Fokus standen hier Trockenspinnprozesse und laserinduzierte Thermotherapie. Die Forschungsbeiträge werden im »Journal of Mathematics in Industry« veröffentlicht.
 

Vom Doktoranden zum Mitarbeiter

Unser Institut bietet seit seiner Gründung Stipendien für Doktoranden an, die in Kooperation mit der TU Kaiserslautern und anderen Universitäten in gut drei Jahren zur Promotion geführt werden. In unserer Abteilung stärkt dies – durch den engen Bezug zum Betreuer – die wissenschaftliche Ausrichtung.

Zudem entstehen dadurch für die Doktoranden hervorragende Jobperspektiven und für die Abteilung potentieller Zugriff auf ausgezeichnet vorgebildete Mitarbeiter. Für 2017 haben so die beiden neuen Mitarbeiter Jaroslaw Wlazlo und Tobias Seifarth ihre Promotionen in Kaiserslautern und Kassel erfolgreich abgeschlossen.

Aktuelle Veröffentlichungen

 

Pressemeldung / 11.9.2020

Fraunhofer ITWM und DFKI unterstützen Stadt Kaiserslautern beim Pandemie-Management

Die Stadt Kaiserslautern setzt bei Entscheidungen auf mathematisches Prognosemodell und KI. Ein Pressegespräch im Fraunhofer-Zentrum gab den Startschuss für das gemeinsame Vorhaben.

 

Interview / 4.6.2020

Corona-Maßnahmen beibehalten oder lockern?

Im Interview stellen unsere Forschenden anhand von ersten Screencasts das neue Tool EpideMSE zur Entscheidungsunterstützung bei Fragen zur Ausbreitung der Corona-Epidemie und der Wirksamkeit von Maßnahmen sowie seine Funktionalitäten vor.

 

Pressemitteilung / 8.5.2020

Entscheidungsunterstützung in der Corona-Krise

Um lokale Entscheidungstragende (Gesundheitsämter, Krankenhäuser und vor allem Kommunen) bei der Planung ihrer Maßnahmen zu unterstützen, arbeiten Forschende unseres Instituts im Rahmen des Anti-Corona-Programms der Fraunhofer-Gesellschaft an der epidemiologischen Modellierung, Simulation und Entscheidungsunterstützung von Covid-19 (Projektname EpiDeMSE).

 

Pressemitteilung / 29.4.2020

Menschen in Schubladen stecken geht doch nicht

– doch, zur Prognose der Covid-19-Ausbreitung!

Forschende am Fraunhofer ITWM entwickeln ein Prognosemodell zur Ausbreitung von Covid-19. Im Gegensatz zu den klassischen Modellen erfasst es »sich sprunghaft ändernde Infektionsraten nach Maßnahmen« besser. Zudem simulieren die Forschenden mehrere räumlich oder durch Alter getrennte Gruppen im Verbund.

 

Pressemitteilung / 21.4.2020

Meltblown produktiv

Simulationen des Fraunhofer ITWM machen Prozesse bei der Herstellung von Vliesstoffen effizienter. So wird im Rahmen des Anti-Corona-Programms von Fraunhofer die Produktion von Infektionsschutz optimiert. 

Kurznews / 27.2.2020

ITWM auf der ECF

Unser Institut war auf der MIT European Career Fair (ECF) am Stand der Fraunhofer-Gesellschaft vertreten. Die ECF ist eine jährliche Rekrutierungsveranstaltung, die am Massachusetts Institute of Technology (MIT) in Cambridge stattfindet. Ziel ist es, hochrangige US-Studenten mit europäischen Unternehmen, Universitäten und Organisationen in Kontakt zu bringen. Dr. Dietmar Hietel, Abteilungsleiter »Transportvorgänge«, hat viele Interviews mit Studierenden geführt und am Stand über die Karriere am Fraunhofer ITWM informiert.

Kurznews / 24.2.2020

Auszeichnung für zukunftsorientierte Idee

Für seine Idee »EnerSea – Solarpontons zur Kraftstoffsynthese – Energiefischen am Äquator« erzielte ITWM-Mitarbeiter Jan Mohring auf dem diesjährigen Fraunhofer Symposium »Netzwert« beim Ideenwettbewerb »Zukunftsorientierte Lösungen für eine nachhaltige Wertschöpfung« den 2. Platz. Seine Idee ist es, mithilfe sogenannter Solarpontons, die auch rauen Meeresbedingungen standhalten, auf dem Meer Energie zu erzeugen.

 

Kurznews / 18.2.2020

Video zu MESHFREE: »Punkt vor Gitter«

MESHFREE ist unser Softwareprodukt zur gitterfreien Simulation physikalischer Prozesse. Steffen Hagmann von Porsche, einer der Projektpartner, erklärt im Video wie sie die Software in der Fahrzeugentwicklung nutzen. Unsere Expertin Isabel Michel und Experte Jörg Kuhnert zeigen in welchen vielfältigen Bereichen MESHFREE außerdem zum Einsatz kommt.

 

InnoVisions Artikel / 9.7.2019

Punkt vor Gitter

Mit der gitterfreien Simulationsmethode MESHFREE lassen sich selbst äußerst dynamische Vorgänge wie die Fahrt eines Autos durch Wasser realitätsnah simulieren.

 

Pressemitteilung / Forschung Kompakt / 2.5.2019

Trockenspinnprozesse simulieren und optimieren

Polymerfäden spinnen – z.B. für Hygieneartikel – ist eine komplexe Angelegenheit: Dank neuer Ansätze lassen sich komplette Spinnprozesse erstmalig simulieren, verstehen und leichter optimieren.

 

Artikel bild der wissenschaft plus

»Große Schritte fürs kleine Geschäft«

Vliesstoffe und Filter saugen und säubern besser, wenn sie mit den Simulationswerkzeugen des ITWM optimiert wurden.

 

Artikel bild der wissenschaft plus

»Formel Grün«

Die Energiewende stellt Stromanbieter, Stadtwerke, Netzbetreiber und Technikentwickler vor neue Aufgaben, die sich mithilfe der Mathematik bestmöglich lösen lassen.

Artikel bild der wissenschaft plus

»Die Methode bringt’s«

Gesundheit am Arbeitsplatz, Einfüllen von Bier ins Glas, Fahren auf nassem Untergrund: Neue Simulationsmethoden machen dynamische Vorgänge berechenbar. Gemeinsam treiben Forscher verschiedener Fraunhofer-Institute die Entwicklung voran.

Messen und Veranstaltungen

Konferenz / online / 13.10.2020 - 14.10.2020

NAFEMS DACH Regionalkonferenz 2020

Die alle zwei ­Jahre stattfindende Konferenz bietet ein umfassendes Informations­angebot im Bereich der numerischen Simulationsmethoden – eine Plattform, auf der neue Techniken, Tools und Best Practices präsentiert werden.

 

Messe / Genf, Schweiz / 31.3.2020 - 3.4.2020

INDEX 2020

Die INDEX ist verschoben auf den 20. bis 23. Oktober 2020.

Auf der internationalen Messe für Vliesstoffe präsentiert unsere Abteilung »Transportvorgänge« ihre Expertise im Bereich technische Textilien und Vliesstoffe. Kern dabei ist unser Simulationstool FIDYST.

Stellenangebote

 

Wissenschaftliche Mitarbeiter

Unsere Abteilung sucht ständig qualifizierte wissenschaftliche Mitarbeiter/innen. Für eine solche Position sollten Sie in Mathematik, Physik oder Informatik promoviert haben und grundlegende Kenntnisse in einem oder mehreren unserer Kompetenzfelder besitzen. Die Vergütung erfolgt nach TVöD.
Die Bewerbung sollte das übliche Material (Lebenslauf, Kopien von Zeugnissen und wissenschaftlichen Artikeln, Referenzen) sowie eine kurze Beschreibung der persönlichen Fähigkeiten und Ziele enthalten. Insbesondere sollten bereits vorhandene Erfahrungen in industriellen Projekten beschrieben werden.

 

Wissenschaftliche Hilfskräfte

Unsere Abteilung sucht ständig studentische Hilfskräfte mit guten Programmierkenntnissen, vor allem in C/C++ und/oder Matlab. Es werden abwechslungsreiche praxisnahe Tätigkeiten in unseren Projekten angeboten. Dabei kommen auch häufig große Programmpakete (z.B.ANSYS, FLUENT) zum Einsatz, bei denen die Möglichkeit besteht sich bei uns einzuarbeiten. Die Vergütung erfolgt nach Absprache.