Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik ITWM

25 Jahre Fraunhofer ITWM

Dieses besondere Jahr steht bei uns unter der Überschrift #ZusammenWachsen. Im Rahmen des Jubiläums finden Sie auf dieser Seite alles rund um unsere Aktionen, u. a. auch unseren 25 Jahre Kalender mit 25 Türchen zu spannenden Projekten und Innovationen unseres Instituts.

mehr Info

Über uns

Das Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik ITWM in Kürze.

mehr Info

Mit Mathematik gegen Covid-19

Expertinnen und Experten des Fraunhofer ITWM wirken bei der Bekämpfung der Covid-19-Pandemie in Form von verschiedenen Forschungsprojekten mit und unterstützen so Wirtschaft und Gesellschaft bei der Bewältigung der Corona-Krise mit mathematischen Methoden. Auf unserer Landingpage »Fraunhofer ITWM vs. Corona« sammeln wir alle News aus dem ITWM rund um das Thema:

mehr Info

Anwendungsfelder

Dank umfassender Methodenkompetenz der Abteilungen finden sich unsere Kunden in zahlreichen Branchen. Zwei übergreifende Topthemen am Institut sind Machine Learning und Erneuerbare Energien bzw. Nachhaltigkeit.

mehr Info

Leistungszentrum

Das Leistungszentrum Simulations- und Software-basierte Innovation stärkt die Zusammenarbeit zwischen Unternehmen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen am Standort Kaiserslautern.

mehr Info

Blick über den Tellerrand

Bei unserem Blick über den Tellerrand im April steht das Thema »Resilienz – was macht uns widerstandsfähig in der Corona-Pandemie?« im Fokus. Am 27. April 2021 gibt Prof. Dr. Klaus Lieb einen Überblick über aktuelle psychologische und neurobiologische Konzepte der Resilienz.

mehr Info

bild der wissenschaft plus

Die bild der wissenschaft plus widmet sich der innovativen Kraft der Mathematik. »Erfolgsformeln – Wie die Mathematik Technik und Wirtschaft nach vorne bringt« lautet der Titel. Wissenschaftsredakteure zeichnen ein farbenprächtiges Bild der Forschung am Institut.

mehr Info

Willkommen beim Fraunhofer ITWM!

Wir zählen zu den größten mathematischen Forschungsinstituten weltweit und sehen unsere Aufgabe darin, Mathematik als Schlüsseltechnologie weiterzuentwickeln, innovative Anstöße zu geben und gemeinsam mit Industriepartnern praktisch umzusetzen. Methodisch basieren unsere Forschungsbereiche auf Modellierung, Simulation und Optimierung. Integrale Bausteine unserer Projekte sind Beratung und Umsetzung, Unterstützung bei der Anwendung von Hochleistungsrechnertechnologie und Bereitstellung maßgeschneiderter Software-Lösungen. Wir nutzen nicht nur Simulationssoftware, sondern entwickeln sie selbst, oft in Zusammenarbeit mit führenden Softwarefirmen.
Unternehmen jeder Größe setzen mittlerweile Simulationen ein und profitieren so in puncto Innovation und Qualitätssicherung von Produkten. Unsere Kunden finden sich vor allem in den Bereichen Automotive, Maschinenbau, Textil, Computerindustrie und Finanzen.
 

Aktuelles

 

Pressemitteilung / 7.4.2021

Leistungszentrum geht in die nächste Runde

Fünf Jahren erfolgreicher Forschungs- und Transferarbeit können weitere folgen: das Leistungszentrum »Simulations- und Software-basierte Innovation« in Kaiserslautern erhält zunächst eine Weiterfinanzierung bis Ende 2021.

 

Blogbeitrag / Streuspanne / 1.4.2021

Zeigen die Meldezahlen schon einen Impferfolg?

Im ganzen Hin-und-Her rund um den Lockdown mischt sich immer wieder eine kleine positive Meldung. Trotz steigender Zahlen sinken die Todeszahlen. Haben wir das nur der Impfung zu verdanken? Unsere bloggenden Mathematiker Sascha Feth und Jochen Fiedler haben sich dazu im Statistik-Blog »Streuspanne« die Zahlenlage genauer angeschaut:

 

Interview / 29.3.2021

Durch Schnelltests schneller raus aus dem Lockdown?

Sind Tests effektive Mittel zur Senkung der Reproduktionsrate von Covid-19? Forschende des ITWM haben in einem Paper modelliert, wie Massenschnelltests mit Nachverfolgung einen ebenso großen Hebel wie Kontaktbeschränkungen entfalten, um die Reproduktionsrate zu senken. Drei Fragen an Dr. Jan Mohring:

 

Pressemitteilung / 29.3.2021

Quanteninspirierte Terahertz-Spektroskopie mit sichtbaren Photonen

Foschende des Fraunhofer ITWM beschäftigen sich mit der Detektion von Terahertz-Wellen auf Basis neuer quantenoptischer Methoden. Der wissenschaftliche Erfolg der Physiker wurde in dem renommierten Journal »Optica« veröffentlicht.

 

Streuspanne Podcast / 22.3.2021

»Was bedeutet Wirksamkeit bei Corona-Impfungen?«

Corona Impfstatistiken – überall ein riesen Thema! Um Licht ins Dunkle zu bringen, besprechen unsere bloggenden Statistiker Sascha Feth und Jochen Fiedler mit Esther Packullat diese Thematik in der ersten Folge des neuen Podcasts »Streuspanne – Statistik und ihre Kuriositäten«.

 

Pressemitteilung / 22.3.2021

Humboldt-Preisträger Oseledets kommt ans ITWM

Die Humboldt-Gesellschaft fördert den weltweiten wissenschaftlichen Austausch. Ein Instrument ist die Vergabe von Stipendien an Forschende aus dem Ausland; damit verbunden ist ein Forschungsaufenthalt in Deutschland. Ivan Oseledts, Professor am Skolkowo-Institut für Technologie in Moskau, hat eines der begehrten Stipendien erhalten – forschen wird er am Fraunhofer ITWM.

 

Podcast Datenaffaire / 18.3.2021

»Die Dunkelziffer von Corona berechnen«

Unsere Streuspanne-Blogger Sascha Feth und Jochen Fiedler sind zu Gast beim Podcast »Datenaffaire« von Dr. Annika Bergbauer. Sie sprechen über Fragen wie: Wie berechnet man die Corona-Dunkelziffer? Stehen wir am Anfang der dritten Welle? Mathematische Antworten gibt es hier:

 

Kurznews / 16.3.2021

Forschende gewinnen Innovationswettbewerb zu KI

Ein Team aus Wissenschaftler:innen des Fraunhofer ITWM und der TU Kaiserslautern haben den ersten Preis im Pilotinnovationswettbewerb »Energieeffiziente KI-Systeme« gewonnen. Sie haben mit ihrem Projekt: »Holistischer Ansatz zur Optimierung von FPGA Architekturen für tiefe neuronale Netze via AutoML – Automatisches Maschinenlernen (HALF)« teilgenommen.  

 

Pressemitteilung / 03.03.2021

ALMA: Elektromobilität weiterdenken

E-Mobilität und Leichtbau sind zwei entscheidende Bausteine der modernen Fahrzeugentwicklung. Sie stehen im ALMA-Projekt (Advanced Light Materials and Processes for the Eco-Design of Electric Vehicles) im Mittelpunkt. Wir arbeiten zusammen mit acht europäischen Organisationen daran, nachhaltigere Fahrzeuge zu entwickeln. Das ITWM unterstützt mit mathematischer Simulationsexpertise.

 

Gastbeitrag in der ZEIT / 17.2.2021

»Eine Perspektive ohne Auf und Ab«

Wie viel Lockdown verträgt eine Gesellschaft? Gemeinsam mit sechs weiteren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern skizziert unsere Institusleiterin Antia Schöbel einen Plan gegen Pandemie und Polarisierung. 

 

Interview / 15.2.2021

»Machine Learning und Big Data für die Kabelsimulation«

Unser Bereich »Mathematik für die Fahrzeugentwicklung« engagiert sich intensiv bei ECMI, war Mitveranstaltender des Webseminars und beteiligte sich mit einem Vortrag an dem Event. Ein Anlass nachzuhaken, worin die Aktivitäten bei ECMI bestehen und wo die aktuellen Forschungsschwerpunkte liegen. 

 

Artikel in der InnoVisions / 18.2.2021

»Abschied von der Kaffeepause?«

Die langen Wartezeiten an Ladestationen für Elektrofahrzeuge sollen der Vergangenheit angehören. Der Artikel unseres Kollegen Jochen Zausch berichtet über das Projekt »structur.e«, in dem Methoden erforscht werden, die die Leistungs- und Ladefähigkeit von Lithium-Ionen-Batterien in Autos verbessern sollen.

 

Pressemitteilung des DFKI / 4.2.2021

KI für Corona-Krisenstäbe

Wie wirken sich Maßnahmen auf den Pandemieverlauf auf kommunaler Ebene aus? – Im Projekt AScore wird ein Expertensystem entwickelt, das Krisenstäben Simulationen und Informationen zum Pandemieverlauf für die kommunale Ebene bereitstellt. Durchgeführt wird das BMBF geförderte Projekt von Forschenden des DFKI gemeinsam mit dem ITWM.

 

7.1.2021

Next Generation Computing

Die Digitalisierung bringt eine Datenflut mit sich, die wir mit heutigen Rechnersystemen bald nicht mehr effizient bewältigen. Neuromorphes Computing, Trusted Computing und Quantencomputing sind die drei Säulen, auf denen sich eine Zukunft aufbaut. Es ist Zeit für eine neue hybride Computing-Generation: Next Generation Computing (NGC). Fraunhofer hat im November den ersten Quantencomputer nach Deutschland geholt. Jetzt nimmt er den Betrieb auf. Wir sind dabei zu erforschen, welche Probleme wir künftig besser mit Quantencomputern lösen und welche besser mit anderen Architekturen.

 

Projektnews / 15.12.2020

Autonomes Fahren im Nutzfahrzeugbereich bei Lastkraftwagen

Wir tragen im BMWi-Forschungsprojekt IdenT (Identifikation dynamik- und sicherheitsrelevanter Trailerzustände für automatisiert fahrende Lastkraftwagen) mit unserer mathematischen Expertise dazu bei, die Transformation des autonomen Transports im Bereich Lastkraftwagen voranzutreiben.

 

Pressemitteilung / 10.12.2020

Offene Daten- und Analyseplattform für mehr Energieeffizienz durch Smart Meter

Das Fraunhofer ITWM trägt zum Aufbau der Plattform »Open Energy Meter Data« bei, mit der Energieverbrauchsdaten gesammelt und analysiert werden. Diese Daten stellen eine wichtige Basis für Innovationen in der Energiewende dar, z.B. für Smart Grids, Effizienzmaßnahmen oder Geschäftsmodelle basierend auf Künstlicher Intelligenz.

 

Pressemitteilung / 9.12.2020

Zwei Fraunhofer-Institutsleiterinnen werden in den Senat der NFDI berufen

Die GWK von Bund und Ländern hat zwei Forschungspersönlichkeiten der Fraunhofer-Gesellschaft in den Senat der Organisation berufen. Prof. Dr. Claudia Eckert (Institutsleiterin Fraunhofer AISEC) und unsere Institutsleiterin Prof. Dr. Anita Schöbel werden so die Ausrichtung der NFDI mitgestalten.

Stellungnahme / 8.12.2020

»Die Feiertage und den Jahreswechsel für einen harten Lockdown nutzen«

Die Ad-hoc-Stellungnahme zur Coronavirus-Pandemie, herausgegeben von der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina, positioniert sich eindeutig: Aus wissenschaftlicher Sicht sei es unbedingt notwendig, die weiterhin deutlich zu hohe Anzahl von Neuinfektionen durch einen harten Lockdown schnell und drastisch zu verringern.

ITWM-Institutsleiterin Anita Schöbel ist eine der Autorinnen der Stellungnahme.  

 

Kurznews / 1.12.2020

Interviews zur Studie im Fahrsimulator RODOS

Wir haben drei unserer Testfahrer:innen über die Studie im Fahrsimulator RODOS befragt. Ziel der Studie: Erkenntnisse zu erhalten, wie sich autonome Fahrzeuge auf den Verkehr auswirken.

 

Pressemitteilung / 30.11.2020

ITWM optimiert Standortplanung für Impfzentren

Ein erster Impfstoff gegen das SARS-Cov-2-Virus soll bald erhältlich sein. Doch wie viele Impfdosen sind verfügbar? Wer soll zuerst geimpft werden? Wo sollen die Menschen geimpft werden? Wie viele Ärztinnen und Ärzte werden zur Impfung benötigt? Die letzten beiden Fragen haben Forscherinnen des ITWM gemeinsam mit dem RKI und der TU Kaiserslautern untersucht.

Kommende Veranstaltungen 2021

Aufgrund der Entwicklungen hinsichtlich der Ausbreitung des Corona-Virus finden die Veranstaltungen digital statt oder werden verschoben. Wir informieren hier über die einzelnen Events.

Digitales Seminar / Kaiserslautern / 14.4.2021

KL-Regelungstechnik Seminarreihe

Das KL-Regelungstechnik-Seminar wird von unserer Abteilung »Systemanalyse, Prognose und Regelung« gemeinsam mit mehreren Arbeitsgruppen der TU Kaiserslautern organisiert und geht digital weiter.

Jonas Weigand (AG Machine tools and control systems, TU Kaiserslautern) spricht zum Thema Robot Control and Identification with Elastic Joints.

 

Digitales Seminar / Kaiserslautern / 25.3.2021

Deep Learing Seminarreihe

Die Deep Learing Seminarreihe geht digital weiter. Das nächste Seminar findet am 25.03.2021 statt.

Paula Harder (Fraunhofer ITWM, Abteilung High Performance Computing) berichtet unter der Überschrift »Climate, AI and What to Get Done in a Hackathon« über den »AI for Climate Hackathon«. Sie hat mit ihrem Team bei der »The Forest Fire Challenge« gewonnen.

 

Seminar / 11.3.2021

ML in KL Lightning Talks

Sie mögen Wissenschaft, ML und virtuelle Kaffeegespräche? Dann sind Sie hier richtig! Die »ML in KL Lightning Talks« sind eine lokale Initiative, die neue Vernetzungsmöglichkeiten für Forschende aller Institutionen am Standort Kaiserslautern bieten.

Diesmal mit dem Themenschwerpunkt: »Experiences and New Approaches in the Training of Neural Networks«

Digitale Konferenz / 13. – 15.4.2021

ECMI 2021 »Math for Industry 4.0 – Models, Methods and Big Data«

Die Konferenzreihe European Consortium for Mathematics in Industry (ECMI) widmet sich der Stärkung der Interaktion zwischen Akademie und Industrie, was zu Innovationen in beiden Bereichen führt. Diese Veranstaltungen haben führende Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Hochschule angezogen und die Anwendung neuer mathematischer Technologien in der Industrie gefördert. Auch einige unserer Expert:innen nehmen dieses Jahr an der digitalen Konferenz teil.

 

Messe / 12. – 16.4.2021

HANNOVER MESSE – Digital Edition 2021

Die HANNOVER MESSE Digital Edition ist die Wissens- und Networking-Plattform für die produzierende Industrie, die Energiewirtschaft und die Logistik. Wir sind im Rahmen des Fraunhofer-Live-Streamingtags mit Expert Sessions und Talks zum Thema »Quantencomputing« und »Quantentechnologie« dabei. 

 

Konferenz / 21.4.2021

Ergebniskonferenz des Hightech-Forums 2021

zusammen.wachsen.gestalten – unter diesem Motto steht die Ergebniskonferenz. Das Hightech-Forum stellt dort seine wichtigsten Empfehlungen für eine künftige Innovationsstrategie der Bundesregierung  vor und übergibt sie an die Bundesforschungsministerin. Auch wir sind mit einem Showcase über Quantencomputing dabei.

 

Workshop / 26. – 30.4.2021

MINT-EC-Girls-Camp: Math-Talent-School

Die Math-Talent-School richtet sich an Mathematik-begeisterte Schülerinnen, die Einblicke in die Berufswelt von Mathematikerinnen und Mathematikern bekommen möchten. Vor allem an diejenigen, die genauer wissen wollen, was »angewandte Mathematik« ist und Lust haben, sich mit anderen Mathematik-Interessierten auszutauschen. Hier haben die Schülerinnen die Möglichkeit, in Workshops und mit individueller Betreuung praktische Erfahrung zu sammeln.

 

Online-Tagung / 28.4.2021

Hanser Tagungen – Mobile Machines

Die Fachtagung Mobile Machines – Automatisierung und Konnektivität für Off-Highway Fahrzeuge liefert ein Praxis-Update zu den Herausforderungen und Lösungsansätzen für Fahrende- und Maschinenassistenz, Safety & Security und Datenmanagement. Unser Experte Dr. Christian Salzig präsentiert einen Vortrag zum Thema »Mit dem digitalen Zwilling auf die Überholspur«.

Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik ITWM

Fraunhofer-Platz 1

67663 Kaiserslautern

Deutschland

Telefon +49 631 31600-0

Fax +49 631 31600-1099

12.4.2021

Fraunhofer ITWM: Talks und Video zur Quantentechnologie

Es sind die Technologien der Zukunft, die vom 12. bis zum 16. April 2021 auf der »HANNOVER MESSE Digital Edition« vorgestellt werden: Das Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik ITWM ist dabei an zwei Themenkomplexen beteiligt und bringt Expertise in den Bereichen »Quantencomputing« und »Machine Learning« mit ein.
Read more

7.4.2021

Leistungszentrum geht in die nächste Runde

Fünf Jahren erfolgreicher Forschungs- und Transferarbeit können weitere folgen: das Leistungszentrum »Simulations- und Software-basierte Innovation« in Kaiserslautern erhält zunächst eine Weiterfinanzierung bis Ende 2021.
Read more

1.4.2021

Zeigen die Meldezahlen schon einen Impferfolg?

Im ganzen Hin-und-Her rund um den Lockdown mischt sich immer wieder eine kleine positive Meldung. Trotz steigender Zahlen sinken die Todeszahlen. Haben wir das nur der Impfung zu verdanken?
Read more

29.3.2021

Durch Schnelltests schneller raus aus dem Lockdown?

Sind Tests wirklich effektive Mittel zur Senkung der Reproduktionsrate von Covid-19? Neben den Impfungen und Kontaktbeschränkungen gelten die inzwischen erweiterten Testmöglichkeiten als wichtiger Baustein der Strategie im Kampf gegen die Pandemie. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaflter des Fraunhofer ITWM haben in einem Paper modelliert, wie anlasslose Massenschnelltests mit anschließender Nachverfolgung mindestens einen ebenso großen Hebel wie Kontaktbeschränkungen entfalten, um die Reproduktionsrate zu senken. Drei Fragen an Forscher Dr. Jan Mohring, der für das Forschungspapier federführend war und am Fraunhofer ITWM im Projekt SEEvacs mit seinen Modellierungen und Simulationen Entscheidungstragende bei der Planung ihrer Maßnahmen unterstützt. SEEvacs ist ein Nachfolgeprojekt von EpideMSE.
Read more