Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik ITWM

Über uns

Das Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik (ITWM) in Kürze.

mehr Info

Blick über den Tellerrand

»Der Prioritätsstreit zwischen Leibniz und Newton« ist das Thema des nächsten Tellerrands am 26. September 2017 mit Referent Prof. Dr. Thomas Sonar, Mathematiker der TU Braunschweig.

mehr Info

Anwendungsfelder und Branchen

Dank umfassender Methodenkompetenz der Abteilungen und des breiten Spektrums ihrer Anwendungsfelder finden sich die Kunden des Instituts in zahlreichen Branchen.

mehr Info

Willkommen beim Fraunhofer ITWM!

Das Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik ITWM in Kaiserslautern zählt zu den größten und bedeutendsten mathematischen Forschungsinstituten weltweit. Die Arbeitsschwerpunkte des Instituts, das 2001 als erstes mit mathematischem Schwerpunkt in die Fraunhofer-Gesellschaft aufgenommen wurde, sind Oberflächeninspektion, Finanzmathematik, Visualisierung großer Datenmengen, Optimierung von Produktionsprozessen, Virtuelles Materialdesign und die Analyse von 3D-Mikrostrukturen. Unsere Forschungsbereiche basieren methodisch auf der Modellierung, Simulation und Optimierung. Mathematische Methoden ermöglichen es, die Wirklichkeit computergerecht nachzubilden und mit großen Datenmengen oder komplexen Strukturen zielführend umzugehen.  

Aktuelles

 

Forschung Kompakt / 1.8.2017

Selbstprogrammierende Lackierzelle

20% weniger Lack, 15% weniger Energie, 5% weniger Produktionszeit – die Vorteile des automatischen Lackiersystems SelfPaint.

 

Porträt

Menschen in der Forschung

Die Fraunhofer-Gesellschaft stellt unter dieser Rubrik interessante Persönlichkeiten vor. Diesmal unsere Kollegin Katrin Teichert.

 

Interview / 13.7.2017

»Blackout – plötzlich ohne Strom?«

So hieß das Thema bei planetwissen. Unser Experte Mathias Dalheimer erklärt im Interview ab 00:24:50 wie es zu Blackout-Szenarien kommen kann.

Konferenz / Stuttgart, Deutschland / 6.9.2017 - 8.9.2017

DSC 2017 Driving Simulation Conference 2017 Europe

Wir sind mit einem Team der Abteilung »Mathematische Methoden in Dynamik und Festigkeit« vor Ort.

Zudem sind unsere Experten Teil der Talk Session: »Perception & Human Factors« und sprechen am 08. September 2017 zum Thema:


»The impact of subjective simulator experiences on statistical power in the RObot based Driving and Operation Simulator (RODOS)«
Reinhard, René Tapiwa; Kleer, Michael; Dreßler, Klaus

Kongress / Kaiserslautern, Deutschland / 11.9.2017 - 14.9.2017

12. European Congress for Stereology and Image Analysis 2017

Das Event stellt Trends und Neuigkeiten aus der Stereologie und Bildanalyse in den Fokus. Internationale Keyspeaker stehen dabei zu den unterschiedlichsten Themen auf dem Podium.

Es wird von der Technischen Universität Kaiserslautern und unserem Institut ausgerichtet. Ein Team unserer Abteilung »Bildverarbeitung« gehört zu den Organisatoren.

 

Publikationen

Jahresbericht 2016/17 veröffentlicht

Aktuelle Highlights und Einblicke in spannende Projekte gibt es im neuen Jahresbericht 2016/17.

Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik ITWM

Fraunhofer-Platz 1

67663 Kaiserslautern

Deutschland

Telefon +49 631 31600-0

Fax +49 631 31600-1099

1.8.2017

Selbstprogrammierende Lackierzelle: Automatisierte Lackierung von Einzelstücken

20 Prozent weniger Lack, 15 Prozent weniger Energie, fünf Prozent weniger Produktionszeit – die Vorteile des automatischen Lackiersystems SelfPaint gegenüber der bislang dominierenden Handlackierung sind enorm. Und, was der größte Nutzen sein dürfte: Es eignet sich erstmals auch für Einzelstücke, also für die Losgröße eins.

Read more

6.7.2017

Offene Digitalisierungsallianz Pfalz: ITWM erfolgreich im Innovationsbereich Fahrzeuge

118 Anträge wurden eingereicht, ein Viertel davon hat die Bund-Länder-Initiative »Innovative Hochschule« bewilligt. Hochschule und Technische Universität Kaiserslautern waren mit ihrem gemeinsamen Antrag »Offene Digitalisierungsallianz für die Pfalz« erfolgreich und erhalten 15 Millionen Euro für die Forschung. Die fünfjährige Förderphase beginnt im Januar 2018; als Verbundpartner dabei ist auch das Fraunhofer ITWM.

Read more

4.7.2017

FDP-Fraktion besucht Fraunhofer ITWM

Die FDP-Fraktion des rheinland-pfälzischen Landtages war zu einem Informationsbesuch am Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik. Der Minister für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau, Dr. Volker Wissing, hatte im Anschluss der Präsentation aktueller Forschungsschwerpunkte des Instituts Gelegenheit zu einer Baggerfahrt im Simulator.

Read more

22.6.2017

Life unlimited – Gibt es unendlich lange lebende Bauteile?

»Life unlimited – Gibt es unendlich lange lebende Bauteile?« so lautete der Titel des Tellerrands im Juni 2017. Dass der Menschheitstraum nach ewigem Leben auf Materialebene ebenso realitätsfern ist, machte Prof. Dr.-Ing. habil. Dietmar Eifler direkt zu Beginn seines Vortrags deutlich und begann mit einer kurzen Historie von Unfällen und Beispielen, die auf das Ermüdungsverhalten von Material zurückzuführen sind.

Read more