Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik ITWM

Über uns

Das Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik ITWM in Kürze.

mehr Info

Mit Mathematik gegen Covid-19

Expertinnen und Experten des Fraunhofer ITWM wirken bei der Bekämpfung der Covid-19-Pandemie in Form von verschiedenen Forschungsprojekten mit und unterstützen so Wirtschaft und Gesellschaft bei der Bewältigung der Corona-Krise mit mathematischen Methoden. Auf unserer Landingpage »Fraunhofer ITWM vs. Corona« sammeln wir alle News aus dem ITWM rund um das Thema:

mehr Info

Anwendungsfelder

Dank umfassender Methodenkompetenz der Abteilungen finden sich unsere Kunden in zahlreichen Branchen. Zwei übergreifende Topthemen am Institut sind Machine Learning und Erneuerbare Energien bzw. Nachhaltigkeit.

mehr Info

Leistungszentrum

Das Leistungszentrum Simulations- und Software-basierte Innovation stärkt die Zusammenarbeit zwischen Unternehmen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen am Standort Kaiserslautern.

mehr Info

Blick über den Tellerrand

Unser Blick über den Tellerrand startet am 27. Oktober. 2020 wieder in digitaler Form über Microsoft Teams.

mehr Info

bild der wissenschaft plus

Die bild der wissenschaft plus widmet sich der innovativen Kraft der Mathematik. »Erfolgsformeln – Wie die Mathematik Technik und Wirtschaft nach vorne bringt« lautet der Titel. Wissenschaftsredakteure zeichnen ein farbenprächtiges Bild der Forschung am Institut.

mehr Info

Willkommen beim Fraunhofer ITWM!

Wir zählen zu den größten mathematischen Forschungsinstituten weltweit und sehen unsere Aufgabe darin, Mathematik als Schlüsseltechnologie weiterzuentwickeln, innovative Anstöße zu geben und gemeinsam mit Industriepartnern praktisch umzusetzen. Methodisch basieren unsere Forschungsbereiche auf Modellierung, Simulation und Optimierung. Integrale Bausteine unserer Projekte sind Beratung und Umsetzung, Unterstützung bei der Anwendung von Hochleistungsrechnertechnologie und Bereitstellung maßgeschneiderter Software-Lösungen. Wir nutzen nicht nur Simulationssoftware, sondern entwickeln sie selbst, oft in Zusammenarbeit mit führenden Softwarefirmen.
Unternehmen jeder Größe setzen mittlerweile Simulationen ein und profitieren so in puncto Innovation und Qualitätssicherung von Produkten. Unsere Kunden finden sich vor allem in den Bereichen Automotive, Maschinenbau, Textil, Computerindustrie und Finanzen.
 

Aktuelles

 

Interview mit Doktorand Armin Bosten / 21.10.2020

Promovieren in verschiedenen Welten – Belgien und Deutschland, Uni und Institut

Armin Bosten ist Doktorand bei uns am ITWM im Bereich »Mathematik für die Fahrzeugentwicklung«. Wir haben den Belgier interviewt. Im Gespräch erzählt er mehr über seine Arbeit in Belgien und Deutschland und seinen Berufsalltag als ITWM-Doktorand:

 

 

Blogbeitrag / Streuspanne / 14.10.2020

Mini-Serie zu Corona-Tests: Teil 3 – Wie beeinflusst die Anzahl der Tests die Fallzahlen?

Mehr Corona-Fälle, weil mehr getestet wird? Warum das zu einfach gedacht ist. Diese Woche beschäftigen wir uns genauer mit der Frage: Wie beeinflusst die Anzahl an Tests die Fallzahlen und kann man das irgendwie beziffern?

 

Pressemeldung / 12.10.2020

Dynamisches Menschmodell für mehr Sicherheit und Komfort in autonomen Fahrzeugen

Um die Erwartungen der Kundinnen und Kunden an autonome Fahrzeuge zu verstehen, ihr Vertrauen zu stärken und die Sicherheit nachzuweisen werden neue (Software-)Werkzeuge benötigt. Im Projekt EMMA4Drive entsteht dazu ein dynamisches Menschmodell.

 

 

RND Interview / 8.10.2020

Interview Anita Schöbel

»Es kommt momentan auf jede:n Einzelne:n an. Wir können das jetzt nur gemeinsam schaffen. Wenn wir uns alle vernünftig verhalten, haben wir viel bessere Chancen, ohne einen weiteren Lockdown gut durch die Pandemie zu kommen.« ITWM-Institutsleiterin Anita Schöbel im Interview mit dem Redaktions Netzwerk Deutschland (RND).

 

Aufruf / 8.10.2020

Studie im Fahrsimulator RODOS

Wir suchen Teilnehmende für unsere Studie. Nutzen Sie die Gelegenheit, um im weltweit einzigartigen Fahrsimulator RODOS® eine Stunde interaktiv in einer virtuellen Welt zu fahren! Das Ziel der Studie ist es, Erkenntnisse darüber zu erhalten, wie sich künftig autonome Fahrzeuge auf den Verkehr auswirken und wie autonome Fahrzeuge mit konventionellen Verkehrsteilnehmern «kommunizieren» und «interagieren».

 

Blogbeitrag / Streuspanne

Mini-Serie: Lasset die Tests beginnen

In den letzten Beiträgen haben wir die gemeldeten Corona-Neuinfektionen betrachtet, um mit möglichst einfachen statistischen Methoden ein Gefühl für die Situation zu bekommen. Die häufigste Nachfrage war, wie das alles im Zusammenhang mit der Anzahl durchgeführter Tests steht. Zeit, sich dem Thema mit einer Mini-Serie zu widmen.

 

Pressemeldung / 28.9.2020

Mit Statistik und KI gegen Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen

Abrechnungsbetrug von Vertragsärzten oder ambulanten Pflegediensten stehen im Gesundheitswesen seit Jahren im Fokus der Untersuchungen und medialen Diskussion. Das Fraunhofer ITWM unterstützt mit neuen Methoden bei der effizienten Aufklärung.

Stellungnahme / 24.09.2020

Gemeinsam können wir es schaffen

Die Präsidenten:innen der außeruniversitären Forschungsorganisationen Fraunhofer-Gesellschaft, Helmholtz-Gemeinschaft, Leibniz-Gemeinschaft und Max-Planck-Gesellschaft veröffentlichen eine gemeinsame Stellungnahme zur COVID-19-Epidemie auf Basis von mathematischen Analysen der Datenlage.

Das Fazit: Vor dem Hintergrund steigender Infektionszahlen ist es umso wichtiger, dass jeder Einzelne einen Beitrag leistet, um das Infektionsgeschehen einzudämmen. Nur zusammen können wir Gesundheit, Gesellschaft und Wirtschaft effektiv schützen.  

 

Interview / 18.9.2020

»Unsere Themenkonferenzen bieten immer das ganze Spektrum«

Im Interview berichtet Karl-Heinz Küfer als wissenschaftlicher Leiter mehr zum Felix-Klein-Themenworkshop »Continuous Optimization« den Hintergründen, Zielen und dem Anspruch der Veranstaltung:

 

Impressionen Herbstschule / 16.9.2020

Herbstschule der Felix-Klein-Akademie 2020

Einmal im Jahr findet an unserem Institut die einwöchige Herbstschule für Stipendiatinnen und Stipendiaten der Felix-Klein-Akademie statt. Gesammelte Impressionen der Herbstschule 2020 gibt es hier. Erik Diessel, Tobisa Joosten, Manuel Ettmüller und Daria Fokina leiten die Gruppen dieses Jahr.

 

 

Kurznews / 15.9.2020

Erik Diessel mit GOR-Preis für Masterarbeit ausgezeichnet

Auf der diesjährigen Mitgliederversammlung der Gesellschaft für Operations Research (GOR) erhielt Erik Diessel für seine Masterarbeit im Bereich Optimierung den GOR-Preis. Die Preisverleihung fand digital statt. Zudem wurde der GOR Young Resrearchers Award für herausragende Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler vergeben.

 

Pressemeldung / 11.9.2020

Fraunhofer ITWM und DFKI unterstützen Stadt Kaiserslautern beim Pandemie-Management

Die Stadt Kaiserslautern setzt bei Entscheidungen auf mathematisches Prognosemodell und KI. Ein Pressegespräch im Fraunhofer-Zentrum gab den Startschuss für das gemeinsame Vorhaben.

 

Blogbeitrag / Streuspanne / 19.8.2020

Wann beginnt die neue Welle?

Seit Ende Mai wurde darüber spekuliert, wann die zweite Corona-Welle kommt. Jetzt scheint sie da zu sein. Was macht eine zweite Welle aus? Und was sagt die Mathematik und Statistik dazu? Unser Statistik-Blog Streuspanne nimmt sich Zeit für einen kleinen, nüchternen Blick auf die bloßen Zahlen. Anschließend werden Sie geblitzdingst.

 

Kurznews / 14.8.2020

Minister Wolf eröffnet Kompetenzzentrum

Ein Meilenstein für anwendungsnahes Quantencomputing ist gelegt: Am ITWM wurde das Kompetenzzentrum »Quanten-High Performance Computing« eröffnet.  

 

Kurznews / 31.7.2020

Wolf informiert sich über Anti-Corona-Forschung am Fraunhofer ITWM

Der rheinland-pfälzische Wissenschaftsminister Prof. Dr. Konrad Wolf besuchte auf seiner politischen Sommerreise u. a. das Fraunhofer ITWM. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler stellten Highlight-Projekte der Anti-Corona-Forschung des Instituts vor.

Pressemitteilung / 27.7.2020

Promotionsprogramm THREAD nimmt Fahrt auf

Im Rahmen des Promotionsprogramms der Europäischen Union THREAD wird der internationale wissenschaftliche Austausch am Fraunhofer ITWM derzeit gleich doppelt gelebt: So heißt das Institut im Juli die THREAD-Doktorandin Denise Tumiotto willkommen, die vier Wochen im Bereich »Mathematik für die Fahrzeugentwicklung« als Gastwissenschaftlerin tätig sein wird.

Zudem fand Anfang des Monats das erste network-wide Training statt, das die 14 Doktorandinnen und Doktoranden des Programms aus acht europäischen Ländern gemeinsam absolvierten.

 

Interview weiter.vorn / 21.7.2020

»Es geht um Geld und Leben«

Die neue Ausgabe des Fraunhofer-Magazins weiter.vorn widmet sich dem Thema Resilienz. Nach Lockdown, Bangen und Hoffen ist Aufbruchstimmung spürbar. Aus Corona-Schwäche kann Stärke werden. Wie können wir Krisen nicht nur meistern, sondern an ihnen wachsen? Unsere Institutsleiterin Prof. Anita Schöbel berichtet im Interview, wie die Mathematik bei harten Entscheidungen in schwierigen Zeiten helfen kann.

 

Pressemitteilung / 17.7.2020

Nachwuchswissenschaftlerin etabliert neue KI-Forschungsgruppe

Stefanie Schwaar konnte sich bei der Ausschreibung zur BMBF-Förderung unter KI-Nachwuchsforscherinnen durchsetzen. Am ITWM wird sie ab August eine eigene Forschungsgruppe einrichten und leiten. Unter dem Titel »EP-KI: Entscheidungsunterstützung für betriebswirtschaftliche Prozesse mit Hilfe neuer KI-Methoden« arbeitet diese an Schnittstelle von Betriebswirtschaft und Künstlicher Intelligenz (KI).

 

Interviews / 13.7.2020

Arbeiten mit Behinderung am ITWM

Vielfalt und Inklusion gehören zu unserer Unternehmensphilosophie. Menschen mit Behinderungen sollen ihre Talente und Qualifikationen uneingeschränkt einbringen. Menschen mit und ohne Behinderungen ganz selbstverständlich zusammenarbeiten. Für diese Interessen setzt sich besonders die Schwerbehindertenvertretung ein. Ria Grindel ist seit 2018 in dieser Position und erzählt im Interview, was das heißt:

Artikel / 3.7.2020

Wie wir die Karriere von Frauen unterstützen

Wir bieten unseren Mitarbeitenden hilfreiche Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf, u.a. mit einer Kindertagesstätte direkt am Institut, einem Eltern-Kind-Büro bei Betreuungsengpässen und flexiblen Arbeitszeitmodellen. Neben wissenschaftlicher Exzellenz und Entwicklungsmöglichkeiten spielen diese Aspekte auch eine Rolle für den Frauenanteil am Institut. Unsere Abteilung Finanzmathematik glänzt mit einem Frauenanteil von 50 Prozent.

Kommende Veranstaltungen 2020

Aufgrund der Entwicklungen hinsichtlich der Ausbreitung des Corona-Virus in Deutschland fallen unsere Veranstaltungen und auch die Besuche der Events aus, finden digital statt oder werden verschoben. Wir informieren hier über die einzelnen Events.

Seminar / Kaiserslautern / 27.10.2020

Fachvortrag »Klimamodelle – Zweckvorbehalt und Wissenskonstruktion«

Mathematische Modelle in der Klimaforschung operieren mit der numerischen Umsetzung von meist prognostischen Gleichungen, wobei der Grenzübergang »gegen Null« wenig Sinn macht, weil bei diesem Grenzübergang die Gleichungen und die Zustandsgrößen sich verändern. In der Praxis ist die Feststellung gewichtig, dass Modelle unter einem Zweckvorhalt stehen.

Öffentlicher Online-Vortrag / 27.10.2020

Blick über den Tellerrand »Optionen der Klimapolitik«

Klimapolitik hebt darauf ab, mit dem menschgemachten Klimawandel umzugehen. Dabei gibt es grundsätzlich zwei Wege, nämlich entweder, den Klimawandel zu begrenzen und schlussendlich zum Stillstand zu bringen oder die Wirkungen des Klimawandels auf Gesellschaft und Natur zu vermindern. 

Professor von Storch diskutiert in seinem Vortrag diese beiden Wege in Bezug auf Ihre zeitliche Dringlichkeit, räumliche Dimension und politische Attraktivität.

 

Seminar / Kaiserslautern / 15.10.2020

Deep Learing Seminarreihe

Die Deep Learing Seminarreihe der Abteilung »High Performance Computing« geht digital weiter.

Am 15. Oktober 2020 ist Dr. Ir. Christos Strydis vom medizinischen Zentrum der Erasmus-Universität, Abteilung für Neurowissenschaften in Rotterdam, Niederlande unser Gastreferent und spricht zum Thema »The Spiking Neural Network & the Accelerators: A Polyamorous Affair«.

Online-Industrieworkshop / 6.10.2020

Digitalisierung in der Trenntechnik

Es gibt kaum Bereiche in Forschung, Technik und Wirtschaft, die sich nicht mit den Fragen Digitale Transformation, Künstliche Intelligenz, Digitaler Zwilling, Industrie 4.0 oder Internet of Things beschäftigen – auch für die Filtration und Separation sind diese Themen relevant: Mit unserem Industrieworkshop fördern wir den Gedanken- und Informationsaustausch zwischen Wissenschaft, anwendungsnaher Forschung und industrieller Praxis.

Seminar / Kaiserslautern / 8.10.2020

KL-Regelungstechnik Seminarreihe

Das KL-Regelungstechnik-Seminar wird von unserer Abteilung »Systemanalyse, Prognose und Regelung« gemeinsam mit mehreren Arbeitsgruppen der TU Kaiserslautern organisiert und geht digital weiter:

Am 08. Oktober 2020 ist Prof. Dr. Stephan Trenn von der Fakultät für Natur- und Ingenieurwissenschaften, Universität Groningen, Niederlande unser Gastreferent und spricht zum Thema Synchronization via Funnel Coupling With Application for Decentralized Optimization.

Konferenz / online / 13.10.2020 – 14.10.2020

NAFEMS DACH Regionalkonferenz 2020

Die alle zwei ­Jahre stattfindende Konferenz bietet ein unabhängiges, übergreifendes und umfassendes Informations­angebot im Bereich der numerischen Simulationsmethoden – eine Plattform, auf der neue Techniken, Tools und Best Practices präsentiert werden.

Es erwarten Sie interessante Plenarvorträge, Fachbeiträge von Anwendern verschiedener Softwareprodukte, von Software­herstellern und Dienstleistern sowie eine virtuelle Hard- und Softwareausstellung.

virtuelle Messe / 26. – 29.10.2020

Fraunhofer Solution Days

Vom 26. – 29. Oktober 2020 adressiert die Fraunhofer-Gesellschaft vier Themen mit hoher Relevanz für die Innovationskraft Deutschlands und Europas: Gesundheit, Digitale Wirtschaft, Anlagen- und Maschinenbau, Mobilität.

Die Abteilungen »Bildverarbeitung« und »Materialcharakterisierung und -prüfung« des Fraunhofer ITWM stellen ihr Werkzeug zur virtuellen Bildbearbeitung für die Inline-Oberflächeninspektion sowie ihre Terahertz-Messtechnik zur zerstörungsfreien Prüfung vor. 

Symposium / 19. – 20.11.2020

Human Modeling and Simulation

Das Human Modeling Symposium 2020 wird als Hybridveranstaltung stattfinden! Teilnehmerinnen und Teilnehmer können an der Veranstaltung vor Ort in Wiesbaden oder online teilnehmen.
Ein Highlight des Symposiums wird der Vortrag von Dr.-Ing. Michael Roller aus der Abteilung »Mathematik für die Fahrzeugentwicklung«. Dabei geht es um die optimale Steuerung eines auf Mehrkörperdynamik basierenden digitalen Menschmodells für die Simulation dynamischer Fahrmanöver.

Messe / 23. – 25.02.2021

Filtech

FILTECH zählt zu den größten und wichtigsten Messen zu Filtration weltweit. Die Austellung ist für alle ein Muss, die am Gestalten, Verbessern, Erwerben, Verkaufen und Erforschen von Produkten und Leistungen zu Filtration und Separation interessiert sind. Mit unseren Abteilungen »Strömungs- und Materialsimulation« und »Transportvorgänge« sind wir vor Ort und berichten über unsere Forschungen und Produkte zu Filtermedien und Filtrationen.

Sie finden uns in Halle 7, Stand L1.

Digitale Messe / ab 02.06.2020

Control Virtuell

Nach der Absage des Mai-Termins findet nun stattdessen die CONTROL-Virtuell statt.

In digitalen Showrooms präsentieren die Austellenden übersichtlich und kompakt die Messehighlights und Produktinnovationen 2020, die sie in diesem Jahr live nicht zeigen können.

Wir sind mit Expertinnen und Experten unseren Abteilungen »Bildverarbeitung« und »Materialcharakterisierung und -prüfung« dabei und informieren über Automatisierte Ansichtenplanung für die komplexe Oberflächeninspektion (Bildverarbeitung) sowie zerstörungsfreie Prüfung mit Terahertz-Technologie (Materialcharakterisierung und -prüfung). 

 

Absagen und Verschiebungen

PaintExpo: Verschoben auf 2022, Datum noch nicht bekannt.

ProgMatCon: Verschoben auf 2021, Datum noch nicht bekannt.

20. Internationale Konferenz zu zerstörungsfreier Prüfung WCNDT: Verschoben, neues Datum noch nicht bekannt.

InnoTrans: Verschoben auf den 27. – 30.04.2021.

INDEX: Die Index findet vom 7. – 10.09. 2021 statt.

Absagen und Verschiebungen

ISC High Performance: Verschoben auf den 27.06 – 1.07.2021.

Seminar Datenanalyse und Machine Learning: Verschoben, neues Datum noch nicht bekannt.

JEC World: Verschoben auf den 9. – 11.03.2021.

Seminar Lastdaten – Analyse und Simulation: Verschoben, neues Datum noch nicht bekannt.

5. Young Researchers Symposium: Verschoben auf 2021, neues Datum noch nicht bekannt.

Applications of SIP: Verschoben auf den 20. – 21.05.2021.

Die Betriebsfestigkeit im Spannungsfeld neuer Mobilitäts-Konzepte und Fertigungs-Technologien: Verschoben auf den 30.09. – 1.10.2021.

Absagen und Verschiebungen

6. Internationales Commercial Vehicle Technology Symposium: Verschoben auf den 9. – 11.3.2021.

Digitalisierung in der Pflege: Verschoben, neues Datum noch nicht bekannt.

Seminar Wärmefluss-Thermographie: Verschoben, neues Datum noch nicht bekannt.

Mathematische Methoden in der Verfahrenstechnik: Verschoben auf 30.09. – 01.10.2021

 

 

Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik ITWM

Fraunhofer-Platz 1

67663 Kaiserslautern

Deutschland

Telefon +49 631 31600-0

Fax +49 631 31600-1099

21.10.2020

Promovieren in verschiedenen Welten – Belgien und Deutschland, Uni und Institut

Armin Bosten ist seit November 2019 als Doktorand bei uns am Fraunhofer ITWM im Bereich »Mathematik für die Fahrzeugentwicklung« beschäftigt. Im Institut arbeitet der gebürtige Belgier im Team von Dr. Joachim Linn; er leitet die Abteilung »Mathematik für die Digitale Fabrik«. Bosten promoviert mit einem Stipendium des ITWM. Gleichzeitig wird er von Prof. Olivier Brüls der Universität Lüttich (französisch: Université de Liège) betreut. In der Praxis heißt das für ihn, er ist immer wieder abwechselnd ein paar Wochen in Kaiserslautern und Belgien vor Ort. Sein Promotionsthema umfasst die Detailmodellierung von Kabelbündeln und ergänzt damit auch andere Arbeiten in den Projekten der Abteilung wie THREAD und UrWerk. Im Oktober hatte er wieder Station in Kaiserslautern. Wir haben die Gelegenheit genutzt, den 24-Jährigen zu interviewen – bevor es wieder nach Belgien geht. Im Gespräch erzählt er mehr über seine Arbeit und seinen Berufsalltag als ITWM-Doktorand:
Read more

12.10.2020

Mini-Serie zu Corona-Tests: Teil 3 – Wie beeinflusst die Anzahl der Tests die Fallzahlen?

In unserem letzten Beitrag haben wir die Zuverlässigkeit positiver und negativer Testergebnisse in den Fokus genommen. Ergebnis war, dass die wachsende Zahl an positiven Tests nicht nennenswert durch falsch-positive Resultate zu Stande kommt. Diese Woche beschäftigen wir uns nun genauer mit der folgenden Frage: Wie beeinflusst die Anzahl an Tests die Fallzahlen und kann man das irgendwie beziffern?
Read more

12.10.2020

EMMA4Drive – Dynamisches Menschmodell für mehr Sicherheit und Komfort in autonomen Fahrzeugen

Für viele Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer ist es eine einladende Zukunftsvision: Mit dem eigenen Auto zur Arbeit fahren und die Fahrtzeit trotzdem sinnvoll nutzen – Nachrichten lesen, E-Mails checken oder entspannen und den ersten Kaffee des Tages genießen. In Zukunft werden Insassen von autonomen Fahrzeugen neuen Tätigkeiten nachgehen können. Dazu werden jedoch neue (Software-)Werkzeuge benötigt, um die Erwartungen der Kundinnen und Kunden zu verstehen, das Vertrauen zu stärken und die Sicherheit nachzuweisen. Mit dem Projekt EMMA4Drive fördern die Deutsche Forschungsgesellschaft (DFG) und die Fraunhofer-Gesellschaft die Entwicklung eines dynamischen Menschmodells für die Entwicklung (teil)autonom fahrender Fahrzeuge.
Read more

6.10.2020

Mini-Serie zu Corona-Tests: Teil 2 – Segreganz und Relevanz

Im letzten Beitrag hatten wir uns im Rahmen von medizinischen Tests mit den Kenngrößen Sensitivität und Spezifität beschäftigt. Mit ihnen haben wir gemessen, wie oft ein medizinischer Test korrekt ein positives Resultat anzeigt, falls der/die Getestete erkrankt war, bzw. ein negatives Resultat, falls der/die Getestete gesund war. Heute möchten wir die Frage klären, was es in der Praxis bei seltenen Krankheiten bedeutet, dass Tests nicht fehlerlos sind. Oder: Wie viel Sorgen sollte ein positiver Corona-Test Ihnen bereiten?
Read more