Streuspanne – Unser Blog zu Statistik und Jurojin

Unser Kollege Sascha Feth stellt in seinem Blog spannende Neuigkeiten, lustige Fun-Facts und interessantes Hintergrundwissen rund um das Thema Statistik und unser Tool Jurojin vor. Mit dieser Software unseres Bereichs »Mathematik für die Fahrzeugentwicklung« lassen sich Betriebsfestigkeitsversuche planen und statistisch auswerten.

 

Über den Autor:

Sascha Feth ist bereits seit 2005 an unserem Fraunhofer-Institut und beschäftigte sich schon in seiner Promotion mit der mathematischen Statistik. Seit vielen Jahren bringt er Interessierten die Statistik der Fahrzeugentwicklung in unseren Seminaren als Dozent näher, die Rückfragen dort sind eine der Inspirationen für die Themen dieses Blogs.

Seine Mission:
»Ich möchte vor allem Ingenieurinnen und Ingenieuren einen intuitiven Zugang zur Statistik verschaffen, ohne dabei mathematische Grundkenntnisse vorauszusetzen. Dazu schauen wir uns verschiedenste Themen aus ungewöhnlichen Blickwinkeln an.«

Abbrechen
  • Mini-Serie: Lasset die Tests beginnen

    Streuspanne – Unser Blog zu Statistik und Jurojin / 14. September 2020

    In den letzten Beiträgen haben wir die gemeldeten Corona-Neuinfektionen betrachtet, um mit möglichst einfachen statistischen Methoden ein Gefühl für die Situation zu bekommen. Die häufigste Nachfrage war, wie das alles im Zusammenhang mit der Anzahl durchgeführter Tests steht. Zeit, sich dem Thema mit etwas Respekt zu widmen.

    mehr Info
  • Wann beginnt die neue Welle?

    Streuspanne – Unser Blog zu Statistik und Jurojin / 17. August 2020

    Wann beginnt die neue Welle?
    © iStockphoto

    Seit Ende Mai wurde darüber spekuliert, wann die zweite Corona-Welle kommt. Jetzt scheint sie da zu sein. Nehmen wir uns kurz Zeit, für einen kleinen, nüchternen Blick auf die bloßen Zahlen. Anschließend werden Sie geblitzdingst.

    mehr Info
  • Statistische Qualitätskontrolle verwirft Verschwörungstheorien

    Streuspanne – Unser Blog zu Statistik und Jurojin / 14. Mai 2020

    Covid-19 Verschwörungstheorien
    © iStockphoto

    Vor kurzem haben wir uns in einem Beitrag angesehen, wieso unvollständige Infektionszahlen in der Corona-Pandemie sich mit Garantiedaten bei Fahrzeugbauteilen vergleichen lassen. Heute ziehen wir die statistische Qualitätskontrolle zurate, um einige Verschwörungstheorien rund um Covid-19 zu verwerfen.

    mehr Info
  • Erweiterung zur Frage: Wie kann man mit Statistik die Dunkelziffer der Corona-Infektionen bestimmen?

    Streuspanne – Unser Blog zu Statistik und Jurojin / 27. April 2020

    Coronavirus COVID-19
    © iStockphoto

    Im letzten Beitrag haben wir ein einfaches Verfahren vorgestellt, mit dem man sich statistisch der Dunkelziffer der Corona-Infektionen (bzgl. SARS-CoV-2) nähern kann. Ursprünglich haben wir das Verfahren entwickelt, um die stark unterschiedliche Sterblichkeit zwischen Italien und Deutschland zumindest zu großen Teilen zu erklären (und weniger um die Dunkelziffer möglichst exakt zu schätzen). Gleichzeitig ist der Ansatz bei vielen Leserinnen und Lesern sowie Kolleginnen und Kollegen auf großes Interesse gestoßen. Daher haben wir uns entschieden, den Ansatz weiter zu entwickeln, so dass er die Dunkelziffer noch besser ermitteln soll.

    mehr Info
  • Wie kann man mit Statistik die Dunkelziffer der Corona-Infektionen bestimmen?

    Streuspanne – Unser Blog zu Statistik und Jurojin / 03. April 2020

    Coronavirus COVID-19
    © iStockphoto

    Für Deutschland wurden am 2. April 73.000 Corona-Infektionen und 867 Todesfälle gemeldet. Italien beklagt über 100.000 Infektionen und 12.000 Todesfälle. Auf Basis dieser Zahlen ist die Sterblichkeit in Italien über 10-mal so hoch wie in Deutschland. Dabei ist Expertinnen und Experten klar: Dieser Unterschied ist weniger Ausdruck eines unterschiedlichen Gesundheitssystems oder einer anderen Bevölkerungsstruktur, sondern Ausdruck unbekannter Dunkelziffern.

    mehr Info
  • Missing Data: Corona und Bauteilausfälle

    Streuspanne – Unser Blog zu Statistik und Jurojin / 11. März 2020

    Virus und Statistik
    © iStockphoto

    Wenn bei Kraftfahrzeugen unerwartet früh oder auffällig viele Bauteile in einem kurzen Zeitraum ausfallen, hat das mit der aktuellen Corona-Situation vieles gemeinsam: Um den Anlass zur Sorge zu bewerten, fehlt es an Daten. In der Statistik ist das als Missing-Data-Problem bekannt. Es folgt eine Gegenüberstellung der unterschiedlichsten Datenlücken im Automobilbau und in der Corona-Situation.

    mehr Info
  • Fehlerbalken für die Fehlerbalken

    Streuspanne – Unser Blog zu Statistik und Jurojin / 24. Oktober 2019

    Autounfall Betriebsfestigkeit
    © iStockphoto

    Eine Kollegin hat mir kürzlich einen XKCD-Comic für diesen Blog zugesendet: Fehlerbalken für die Fehlerbalken – dahinter steckt mehr Wahrheit als man zunächst vermutet. Zum einen sind diese überlebenswichtig und müssen bei Betriebsfestigkeitstests für Bauteile unbedingt berücksichtigt werden, zum anderen wäre ich ohne die doppelten Fehlerbalken arbeitslos.

    mehr Info
  • Von zitternden Schützen

    Streuspanne – Unser Blog zu Statistik und Jurojin / 19. August 2019

    Schütze und Ziele
    © iStockphoto

    In der Formel für die Standardabweichung taucht ein ominöses »N-1« auf, das dort niemand erwartet. Um dessen Herkunft besser zu verstehen, müssen wir über Schützen sprechen, die zitternde Hände oder einen Knick in der Optik haben.

    mehr Info
  • Wann sagt man Konfidenz, wann Signifikanz?

    Streuspanne – Unser Blog zu Statistik und Jurojin / 12. Juni 2019

    Würfel
    © iStockphoto/Fraunhofer ITWM

    Im letzten Beitrag »Warum Sie nicht Aussagesicherheit sagen sollten« sind uns die Begriffe Konfidenz und Signifikanz bereits begegnet. Nun ist es Zeit auch die letzten Missverständnisse auszuräumen.

    mehr Info
  • Warum Sie nicht Aussagesicherheit sagen sollten

    Streuspanne – Unser Blog zu Statistik und Jurojin / 15. März 2019

    Regenschirm als Beispiel für bedingte Wahrscheinlichkeit
    © iStockphoto

    Beginnen wir unheilvoll: Stellen Sie sich vor, Ihr Arzt hat Sie gerade positiv auf eine Krankheit getestet. Er sagt, bei 99% der Erkrankten erkenne dieser Test die Krankheit auch korrekt. Sollten Sie jetzt nervös werden? Wie Regenschirme uns bei der Anschauung helfen und was das Ganze mit Betriebsfestigkeit zu tun hat? Spoiler: Im Idealfall ähnelt Ihre Firma einer häufigen Krankheit.

    mehr Info