Transportvorgänge

Die Kernkompetenz unserer Abteilung ist die mathematische Modellierung komplexer industrieller Problemstellungen und die Entwicklung effizienter Algorithmen zu ihrer numerischen Lösung (Simulation).

Die Problemstellungen der Schwerpunkte sind im technisch-naturwissenschaftlichen Kontext (Strömungsdynamik, Strahlungstransport, Akustik, Strukturmechanik etc.) angesiedelt und führen aus mathematischer Sicht auf partielle (Integro-) Differentialgleichungen, die meist als Transportgleichungen zu charakterisieren sind. Aus Sicht der industriellen Kunden geht es typischerweise um die Optimierung von Produkten, die technische Auslegung von Produktionsprozessen oder um simulationsbasierte Messmethoden.

Das Angebotsspektrum der Abteilung umfasst hierbei u.a.:

  • Kooperationsprojekte mit den stärker ingenieurwissenschaftlich ausgerichteten FuE-Abteilungen der Partnerfirmen
  • Studien mit Auslegungs- und Optimierungs-vorschlägen
  • Konzeptentwicklungen sowie Softwarelösungen

Schwerpunkte

 

Flexible Strukturen

Im Zentrum des Schwerpunkts steht die Mathematische Modellierung, Simulation und Optimierung (MMSO) der Dynamik von Fäden, Fasern und Filamenten. Der Anwendungsfokus ist die Auslegung von Produktionsprozessen technischer Textilien.

 

 

Strömungsdynamische Prozessauslegung

Unsere Kompetenz deckt die verschiedenartigsten Bereiche der Strömungsdynamik ab.

 

Gitterfreie Methoden

Mit der Finite Pointset Method (FPM) entwickeln wir eine eigene, selbstständige Softwarebasis für Simulationsaufgaben in einem weiten Bereich strömungs- und kontinuumsmechanischer Problemstellungen.

 

Energienetze und Modellreduktion

Die Modellierung und Simulation des Energietransports in Netzwerken ist ein Arbeitsschwerpunkt und eine wesentliche Kompetenz.

Infomaterial

Gesammeltes Infomaterial zur Abteilung.

Produkte und Leistungen

Software-Produkte, Beratung und Service aus einer Hand.

Mitarbeiter

Mitarbeiterprofile der Abteilung  »Transportvorgänge«.