MAVIparticle

Ein Softwarewerkzeug für die Bestimmung von Größen- und Formkenngrößen von Partikeln in 3D Bilddaten

MAVIparticle

  • überträgt Kenngrößen aus der 2D Partikelanalyse auf natürliche und eindeutige Weise auf den räumlichen Fall.
  • ermöglicht die vollständige Analyse großer 3D Grauwertbilder inklusive automatischer Visualisierung.
  • ist besonders für die Charakterisierung von Restschmutzpartikeln in der technischen Sauberkeitsanalytik geeignet. Gefährliche Schmutzpartikel können mit hoher Zuverlässigkeit und hohem Durchsatz mithilfe von 3D Bildern aus der Mikrocomputertomografie entdeckt werden.
Logo MAVIparticle
© Foto ITWM

Logo MAVIparticle

Partikelkenngrößen in 3D: Maximaler Feret Durchmesser.
© Foto ITWM

Partikelkenngrößen in 3D: Maximaler Feret Durchmesser.

Partikelkenngrößen in 3D: Maximale Elongation.
© Foto ITWM

Partikelkenngrößen in 3D: Maximale Elongation.

  Partikelkenngrößen in 3D: Maximale lokale Dicke.
© Foto ITWM

Partikelkenngrößen in 3D: Maximale lokale Dicke.

MAVIparticle Features

  • innere Volumina (Volumen, Oberflächeninhalt, mittlere Breite, Eulerzahl)
  • isoperimetrische Formfaktoren
  • mittlerer Grauwert
  • Länge, Breite, Dicke
  • maximaler Feret-Durchmesser
  • maximale lokale Dicke
  • Elongation und Elongationsindex

Partner

  • RJL Micro & Analytic

Veröffentlichungen

  • Vecchio, I.; Schladitz, K.; Godehardt, M.; Heneka, M.:
    3D Geometric Characterization of Particles Applied to Technical
    Cleanliness.
    Image Analysis & Stereology, v.31, n.3, p.163-174, 2012.
  • Ohser, J.; Schladitz, K.:
    3d Images of Materials Structures - Processing and Analysis.
    Wiley, 2009.
  • Vecchio, I; Schladitz, K; Godehardt, M; Heneka, M. J.:
    Geometric Characterization of Particles in 3d with an Application to Technical Cleanliness.
    Bericht des Fraunhofer ITWM, Nr. 207, 2011.
    Zum Bericht