Surface Light Response Modeling for Use in Automatic Industrial Inspection Systems

Bildverarbeitung in Oberflächen-Inspektion ist stark abhängig von dem Schritt der Bild-Akquisition (Bilderfassung). Neben des Verständnisses des Verhaltens der Oberflächenmaterialien in Abhängigkeit von Lichteinstrahlung resultiert durch genaue Kontrolle und Optimierung des Bild-Akquisitions-Prozesses eine höhere Effizienz der Bildverarbeitung. Ziel der Forschungsarbeit ist Entwicklung von Methoden für ein eigenständiges System, welches das komplette Produkt, unabhängig seiner geometrischen Komplexität und Verhalten bei verschiedener Lichteinstrahlung, basierend allein auf der Null-Defekt Qualität der Probe untersuchen kann. Ein solches System kann durch Kombination von Computergrafik, Bildverarbeitung, Machine Learning und Robotik realisiert werden. Wobei die ersten zwei Forschungsgebiete als die Wichtigsten gelten, bildet die Kombination insgesamt ein neues Forschungsgebiet: Die virtuelle Bildverarbeitung.

 

Unter Verwendung vorheriger Kenntnisse der Produkteigenschaften ist es möglich die Untersuchung an neue Produkte anzupassen, da jedes Material seine inhärenten Eigenschaften besitzt, wie zum Beispiel lichtabhängiges Verhalten und Textur. Durch Modellierung der Eigenschaften, die für weitere Untersuchungen relevant sind, kontrolliert das System die Bedingungen und erlaubt somit weniger Fehler durch Inkonsistenzen der Produkteigenschaften.

 

Status:

laufend

Betreuer: