Photovoltaik-Projekt

Wie können regenerative Energien rentabel genutzt werden? Dieser Frage geht das vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung und vom Land Rheinland-Pfalz geförderte Projekt GreenPowerGrid nach. Projektpartner sind die Stadtwerke Speyer (SWS), der Verein StoREgio und das Fraunhofer ITWM.

mehr Info

GreenPowerGrid unterstützt Stadt Speyer bei Energiewende

In Zusammenarbeit mit den Stadtwerken Speyer erfolgt der Aufbau eines dezentralen Systems von Photovoltaikanlagen und Batteriespeichern, bestehend aus ca. 120 Einzelsystemen. Zum Ausbau der PV-Fläche bieten die SWS die Installation von Photovoltaik-Anlagen auf den Hausdächern der Speyrer Bewohner an. Die eingesetzten Speicher werden über eine Plattform zu einer virtuellen Großbatterie zusammengefasst, die über eine Schnittstelle der SWS-Leitwarte steuerbar sein wird. Dies bildet den Grundstein für ein regionales Grünstromangebot.

Darüber hinaus bietet das System weitere wirtschaftliche Vorteile wie z.B.:

  • Peak Shaving
  • Vermeidung von Ausgleichsenergie
  • lokale Spannungshaltung
  • Teilnahme am Regelenergiemarkt

Das Angebot des regionalen Grünstromtarifs setzt sich zusammen aus dem im Projekt genutzten Photovoltaikanlagen sowie den regionalen Windkraftanlagen aus dem Umland der Stadt Speyer. Im Falle von Erzeugungsschwankungen, sollen diese durch den aufgebauten Batteriespeicher ausgeglichen werden. Es ist davon auszugehen, dass nur knapp 5% des Ökostroms aus nicht-regionalen Quellen bezogen werden muss.

Grünstrombilanzkreis
© Foto ITWM

Grünstrombilanzkreis