Mehr Eigenverbrauch durch Hausautomation und Batteriespeicher

Presseinformation / 13.6.2013

Die Photovoltaikförderung wird in den kommenden Jahren weiter zurückgefahren, gleichzeitig steigen die Strompreise. Geräte dann zu betreiben, wenn die Sonne scheint, wird in Zukunft noch wichtiger. Wir präsentieren auf unserem Messestand Lösungen für einen hohen Eigenverbrauch von PV-Strom, der dem Stromkunden, aber auch dem Stromnetz zugutekommt. Inhaltliche Schwerpunkte unserer Arbeit bilden Batteriesysteme, Leistungsprognosen von PV-Anlagen und Smart-Grid-Technologien sowie Hausbussysteme.

Aktuell bieten wir unter den folgenden Fraunhofer-Marken Leistungen an:

  • myPowerGrid: Management und Betriebsführung verteilter Batteriespeicher
  • PVCAST: Leistungsprognosen von PV-Anlagen und
  • mySmartGrid: Anpassung von Verbrauch an Erzeugung
  • HexaBus: Steuerung von Geräten

myPowerGrid bietet eine zentrale, einfach zu nutzende Infrastruktur zur optimierten Betriebsführung verteilter Stromspeicher, die den Interessen von Netzbetreibern, Energieversorgern und Privathaushalten dient.    

Mehr Information zu MyPowerGrid  

PVCAST ist eine präzise und unkomplizierte Leistungsprognose für Photovoltaikanlagen bis zu sechs Tage im Voraus. Ein selbstlernender Algorithmus erstellt die Prognose basierend auf aktuellen Wetterdaten und den Erzeugungsdaten der vorhergehenden Wochen. Eine aufwändige und detaillierte Spezifikation für jede einzelne Anlage erübrigt sich. 

Mehr Info zu PVCAST

mySmartGrid erlaubt Privathaushalten, ihren Stromverbrauch zu verstehen, ihre Stromerzeugung vorherzusagen und sich mit anderen Nutzern auszutauschen. Wir bieten eine Infrastruktur und ermöglichen Operations für Smart-Metering-Plattformen. Bereits 250 Kunden bundesweit profitieren seit 2010 von unserem Pilotprojekt. 

Mehr Info zu MySmartGrid

HexaBus ist ein standardkonformes Open-Source-Hausbussystem, mit dem beliebige Regelungsszenarien umsetzbar sind. Das System basiert auf dem Internet-Standard IPv6 und kann lizenzfrei verwendet werden. Mit seinen intelligenten Aktoren können auch komplexe Regelprogramme umgesetzt werden. Dabei funktioniert das System ohne eine zentrale Steuerung. Sollte ein Endgerät ausfallen, so sind die anderen Geräte nicht davon betroffen. Zudem lässt sich HexaBus ganz einfach in Wechselrichter integrieren. Die Integration der Wärmeschiene durch die Heizungsansteuerung, insbesondere von Wärmepumpen, ist bereits vorgesehen. Zusammen mit den Energiemanagementsystemen in mySmartGrid und myPowerGrid steht ein mächtiger Baukasten für Energiemanagementlösungen zur Verfügung.

Einfamilienhaus mit Solardach
© Foto MEV

Einfamilienhaus mit Solardach