Aktuelles

An dieser Stelle berichten wir über aktuelle Forschungsthemen, Termine und sonstige News direkt aus dem Bereich »Optimierung«.

Veröffentlichungen und Neuigkeiten

 

Forschung kompakt / 1.7.2020

Risiken in der Versorgungskette kostengünstig minimieren

Die Corona-Pandemie hat die Wirtschaft hart getroffen. Was lässt sich daraus lernen? Wie können sich Unternehmen künftig vor solchen Krisen möglichst gut schützen? Mit unseren neuen mathematischen Methoden lässt sich berechnen, wie mit wenig Mehrkosten das Risiko für Lieferengpässe deutlich gesenkt werden kann.

 

Pressemitteilung / 10.6.2020

ITWM testet Quantencomputer

IBM bringt den ersten universellen Quantencomputer nach Europa: Unter dem Namen IBM Q System One wird er Anfang 2021 an den Start gehen, verwaltet von Fraunhofer. Auch das ITWM ist an der Initiative beteiligt. Schon jetzt gehört das Institut zu den Testnutzenden der IBM US-Quantencomputer. Beim Healthcare Hackathon wird das ITWM zudem eine Quanten-Challenge beitragen.

 

Interview / 4.6.2020

Corona-Maßnahmen beibehalten oder lockern?

Im Interview stellen unsere Forschenden anhand von ersten Screencasts das neue Tool EpideMSE zur Entscheidungsunterstützung bei Fragen zur Ausbreitung der Corona-Epidemie und der Wirksamkeit von Maßnahmen sowie seine Funktionalitäten vor.

 

Pressemitteilung / 18.5.2020

Innovationsplattform KEEN gestartet

Kick-Off zum Projektstart der KEEN-Plattform: Unsere Forschenden unterstützen mit Expertise zu KI-Methoden und deren Industrie-Anwendung.

 

Pressemitteilung / 8.5.2020

Entscheidungsunterstützung in der Corona-Krise

Um lokale Entscheidungstragende (Gesundheitsämter, Krankenhäuser und vor allem Kommunen) bei der Planung ihrer Maßnahmen zu unterstützen, arbeiten Forschende unseres Instituts im Rahmen des Anti-Corona-Programms der Fraunhofer-Gesellschaft an der epidemiologischen Modellierung, Simulation und Entscheidungsunterstützung von Covid-19 (Projektname EpiDeMSE).

 

Pressemitteilung / 8.10.2019

EARTO Innovation Award für ITWM

Das Fraunhofer ITWM ist mit dem EARTO Innovation Award ausgezeichnet. Den Preis gab es für eine Software zur Optimierung der Planung von Strahlentherapie.

Pressemitteilung / 19.9.2019

KEEN bei KI-Innovationswettbewerb ausgezeichnet

Die Innovationsplattform KEEN – Künstliche-Intelligenz-Inkubator-Labore in der Prozessindustrie ist im KI-Innovationswettbewerb des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) ausgezeichnet worden. Der Wettbewerb prämiert Leuchtturmprojekte, die die künstliche Intelligenz (KI) als Treiber für volkswirtschaftlich relevante Ökosysteme einsetzen wollen. Ab April 2020 wird das BMWi das KEEN-Konsortium voraussichtlich mit 10 Mio. EUR fördern. Zum gesamten Projektvolumen kommen noch 7,5 Mio. EUR von den Industriepartnern. Unser Bereich Optimierung treibt die Plattform KEEN voran.

 

Pressemitteilung / 6.9.2019

Preisverleihung bei GOR-Jahrestagung

Christoph Hertrich erhält auf Jahrestagung der »Gesellschaft für Operations Research« (GOR) Auszeichnung für seine Masterarbeit.

 

Energiesparen bei der Chemikalienherstellung

Fraunhofer ITWM gewinnt mit dem Projekt einen der »Joseph-von-Fraunhofer-Preise« 2019.

 

Artikel / 16.8.2019

Digitaler Austausch auf der Baustelle

Im Projekt ConWearDi entwickeln wir gemeinsam mit unseren Partnern smarte Prozesse im Bauwesen.

 

Jahresbericht 2018/19

Highlight-Projekte aus unseres Bereichs im aktuellen Jahresbericht zum Download als PDF.

 

News / 28.1.2019

GOR-Bachelorpreis 2018

Erik Diessel hat den Bachelorpreis der Gesellschaft für Operations Research (GOR) gewonnen. Seine Arbeit »Design and Analysis of Algorithms for Packing and Sequencing in the Production of Glued Laminated Timber« hat er bei uns mit der Betreuung von Prof. Dr. Karl-Heinz Küfer und Dr. Heiner Ackermann an der TU Kaiserslautern geschrieben. 

 

Fachartikel / 24.1.2019

Das Ziel ist der Start

Zusammensetzung chemischer Produkte aus den Zielanforderungen »berechnen«. Kundenindividuelle Produktion ist in der Chemie nicht neu. Bisher sind langwierige Laborversuche erforderlich. Mit Hilfe von KI ändern sich diese Versuchs- und Irrtums-szenarien.

 

Artikel Rheinpfalz / 21.1.2019

Mit Algorithmen gegen Krebs

Wie werden medizinische Verfahren mithilfe von Mathematik und Algorithmen verbessert? Dazu forschen wir seit 20 Jahren – mit weltweiten Folgen.

Neue Projekte im Bereich

Komplexe Netzwerke in der Trinkwasserversorgung
© Fraunhofer ITWM
Komplexe Netzwerke in der Trinkwasserversorgung

COpt2 – Energie sparen in der Trinkwasserwirtschaft

Im vergangenen BMBF-Projekt H₂Opt haben wir eine prototypische Software entwickelt, die Wasserversorgungsunternehmen in energieeffizientem Betrieb und Auslegung ihrer Anlagen unterstützt. Heute ist sie im Energieunternehmen EWR in Worms täglich im Einsatz. 2019 startet ein Anschlussprojekt, um den Prototyp für die Wasserversorgung in Landau und Jockgrim auf komplexere Netzwerke zu erweitern. Wir vereinfachen und verbessern ihren Arbeitsablauf und entwickeln neue Ideen, einem Trinkwasserausfall vorzubeugen. Das Vorhaben wird vom Europäische Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert. Im Vordergrund steht die Untersuchung des Pumpenbetriebs, weil sich dort im Mittel 30 Prozent Energie sparen lassen.

© Varian Medical Systems

Entscheidungsunterstützung für die Brachytherapie

Unsere multikriterielle Entscheidungsunterstützung ist durch die Kooperation mit Varian Medical Systems in die weltweit führende Software zur Planung von Krebsbehandlungen mittels Strahlentherapie einbettet. Im nächsten Jahr wollen wir diese interaktive Art der Planung nicht nur für externe Strahlentherapie (IMRT, VMAT), sondern auch für die Brachytherapie ermöglichen. Bei dieser liegt die Strahlenquelle entweder in unmittelbarer Nähe zum Tumor oder sie wird direkt in den Tumor eingebracht. Dabei ergeben sich neue Fragestellungen, zum Beispiel hinsichtlich der optimalen Positionierung des Katheders zur Einbringung der Strahlenquellen.

Veranstaltungen

 

Workshop / Kaiserslautern / 7.10.2020 – 8.10.2020

Mathematische Methoden in der Verfahrenstechnik

Modellierung, Simulation und Optimierung

Alle zwei Jahre kommen in Kaiserslautern international herausragende Wissenschaftler zusammen, um über die neuesten mathematischen Methoden in der Verfahrenstechnik zu diskutieren.