Fraunhofer ITWM schenkt dem FCK-Museum Skulptur des langjährigen FCK-Präsidenten

Presseinformation / 10.10.2013

Die Skulptur der Kaiserslauterer Persönlichkeit Norbert Thines stand 13 Jahre im Lauterer ITWM und fand jetzt neben Fritz Walter einen ehrenvollen Platz im FCK-Museum.

Landesgartenschau Kaiserslautern, Mai 2000: Nach der Abstimmung der Rheinpfalz-Leserinnen und -Leser stehen die drei beliebtesten Kaiserslauterer Persönlichkeiten fest; sie kommen aus den Bereichen Sport, Soziales und Politik – Fritz Walter, Norbert Thines und Bernhard Deubig. Diese drei wurden mit dem Bodyscanner der Firma tecmath vermessen und anschließend in lebensgroße Styrodur-Skulpturen gegossen; diese wurden dann versteigert.

Der Erlös der Versteigerung floss in die Förderung von Mathematik-Projekten an Kaiserlauterer Schulen, denn die Aktion war eingebettet in die Veranstaltung "Mathematik zieht an“, mit der sich die Mathematik-Allianz Kaiserslautern auf der Landesgartenschau der Öffentlichkeit vorstellte; zur Mathematik-Allianz hatten sich das Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik, der Fachbereich Mathematik sowie die Unternehmen tecmath, LMS Durability Technologies und PRE Regionalentwicklung GmbH zusammengeschlossen.

Norbert Thines´ Skulptur  hatte Helmut Neunzert, damals Leiter des Fraunhofer ITWM, ersteigert. Sie stand 13 Jahre im Lauterer Mathematik-Institut und fand jetzt neben Fritz Walter einen ehrenvollen Platz im FCK-Museum (Osttribüne Fritz-Walter-Stadion, Eingang Block 18, 1. OG).

© Foto ITWM

Skulptur von Fritz Walter, Dr. Alexander Scherrer, (ITWM-Mitarbeiter sowie Initiator der Schenkung) und Norbert Thines im Original und als Skulptur.