Plattformen für innovative Internetdienste

Presseinformation / 10.7.2014

Ende Juni 2014 wurde das Projekt »Innovative Dienstleistungen im zukünftigen Internet« des Software-Clusters erfolgreich beendet; beteiligt daran war auch das Fraunhofer ITWM.


Ziel war die Entwicklung einer Plattform, die Anbieter emergenter Softwarekomponenten bei der Entwicklung neuer Geschäftsmodelle durch erprobte Vorgehensweisen, Richtlinien und Vorlagen unterstützt, sodass sie die Angebote auf offenen Marktplätzen positionieren können. Die technische Realisierung und der Betrieb der zugehörigen Dienste werden durch geeignete Dienstleistungen und Werkzeuge unterstützt. In diesem Zusammenhang hat das Fraunhofer ITWM an einem Demonstrator zur Abschätzung der Zuverlässigkeit eines Cloud-basierten Dienstes gearbeitet. Der Fokus lag hierbei auf den Dienstkomposita.

Der Demonstrator simuliert das Ausfallverhalten und die schätzt die Zuverlässigkeit eines bestehenden Dienstkompositums im Logistikkontext (z.B. Login-Dienst, Lieferschein-Scandienst, OCR-Dienst, ERP-Abfragedienst und ERP-Updatedienst) in unterschiedlichen Nutzungsszenarien ab. Weiterhin wurde den Projektpartnern eine benutzerfreundliche Funktionalität zur Abschätzung der Einzeldienstzuverlässigkeiten zur Verfügung gestellt.

Mehr Info zum Projekt

»Innovative Dienstleistungen im zukünftigen Internet«
© Foto Software-Spitzencluster

Der Software-Cluster hat im Rahmen des Projektes »Innovative Dienstleistungen im zukünftigen Internet« die Grundlagen für eine Integrationsplattform geschaffen, die die Realisierung von Marktplätzen für Dienste im Internet möglich macht.