Paris, Frankreich  /  12.3.2019  -  14.3.2019

JEC World

Webseite JEC World 2019

Gemeinschaftsstand Fraunhofer, Halle 6, Stand H78

Die JEC World in Paris ist die einzige Fachmesse, die die globale Verbundwerkstoffindustrie vereint. Ein Zeichen für das Engagement der Branche auf einer internationalen Plattform, auf der die Anwender ein breites Spektrum an Prozessen, neuen Materialien und Verbundlösungen finden. Die Messe bringt vom 12. bis 14. März 2019 die verschiedensten Akteure zusammen – von der Werkstofferzeugung bis zu den Anwenderbranchen.
 

Programm

Die Messe bietet mit zahlreichen Konferenzen, technischen und wissenschaftlichen Foren und Seminaren einen umfassenden Überblick über die gesamte Verbundwerkstoff- und Wertschöpfungskette. Über 1300 Ausstellern aus 115 Ländern präsentieren im Rahmen der JEC World die aktuellsten Ergebnisse aus der Forschung und Entwicklung, sowie die neusten Produktinnovationen. Dabei werden insbesondere die Anwendungsfelder Automobilbau, Luft- und Raumfahrt, Konstruktion, Schifffahrt und Transport sowie Windenergien adressiert. Materialien 4.0, wie zum Beispieldas simulationsgetriebene Design von Verbundwerkstoffen, liegen zudem im Fokus der Messe.  

Radom-Inspektion und Terahertz-Prüfung mit Handscanner

Unsere Experten der Abteilung »Materialcharakterisierung und -prüfung« sind mit dem Thema »Radom-Inspektion mit Millimeterwellen-Technik« und »Terahertz-Prüfung mit dem Handscanner« vor Ort.

Ausgestellt wird u.a. ein funktionsfähiger, handgeführter Millimeterwellensensor. Anhand von geeigneten Proben demonstrieren wir dessen Betrieb live. Mit diesem Sensor ist es möglich, Leichtbauteile aus dem Flugzeugbereich oder anderen Industriebereichen berührungslos und zerstörungsfrei zu untersuchen. Als Beipiel zeigen wir in der Standvitrine ein Radom. Das ist eine geschlossene Schutzhülle, die Antennen für Messungen (z. B. Radarantennen) oder für Datenübertragungen (z. B. Richtfunkantennen) vor äußeren mechanischen und chemischen Einflüssen wie Wind oder Regen schützt. Es wird auch als Radarkuppel bezeichnet.