Pressearchiv 2013

Abbrechen
  • Forschung Kompakt / 2013

    Stahlfaserbeton schnell kontrollieren

    Presseinformation / 4.11.2013

    Baustelle
    © MEV

    Stahlfaserbeton ist praktisch und rasch einsatzbereit. Doch die Qualität des Werkstoffs lässt sich nur schwer überprüfen – daher lehnen viele Bauunternehmer ihn ab. Mit einem neuen mathematischen Verfahren lässt sich das jetzt schnell kontrollieren.

    mehr Info
  • Gründerfördererpreis
    © ITWM

    »KL gründet«, eine Initiative westpfälzischen Politik, Wirtschaft und Wissenschaft, zeichnet Menschen aus mit innovativen Geschäftsideen und dem Mut, ein Unternehmen zu gründen. Um den Schritt in die Selbstständigkeit zu erleichtern, sind auch Gründerförderer wichtig – Unternehmen und Institutionen, die ihren Mitarbeitern den Freiraum für die Entwicklung eigener Geschäftsideen geben. Zu diesen gehört das Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik, das in diesem Jahr gemeinsam mit dem Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software-Engineering den Gründerförderer-Preis des Diemersteiner Kreises verliehen bekommt.

    mehr Info
  • ITWM erfolgreich bei BMBF-Projektförderung

    Presseinformation / 27.8.2013

    Simulation aus Projekt MuSiKo
    © ITWM

    Praktisch, quadratisch und universell anwendbar: Die Mathematik ist zu einer Technologie geworden, die ihren Nutzen in vielen Bereichen unter Beweis stellt. Davon ist auch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) überzeugt und fördert Vorhaben auf dem Gebiet «Mathematik für Innovationen in Industrie und Dienstleistung». Eingebettet ist diese Schwerpunktsetzung in die Hightech-Strategie 2020 der Bundesregierung. Die geförderten Projekte heißen beispielsweise OPAL, AniS und MUSIKO und werden gemeinsam mit mindestens einem Industriepartner und einer Hochschule bearbeitet.

    mehr Info
  • Lachender Smiley an beschlagener Fensterscheibe
    © iStock

    Das Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik ITWM macht einen weiteren Schritt zur Senkung der Energiekosten in Wohnungen: Ab Herbst können 100 Haushalte in Kaiserslautern von einer intelligenten Raumklima-Messung profitieren. Dafür sucht das ITWM in Zusammenarbeit mit der Bau AG und Wenk Immobilien noch Teilnehmer, die im kommenden Winter ihr Raumklima verbessern und Heizkosten sparen wollen.

    mehr Info
  • Solarpanel
    © Mensi/pixelio.de

    Je mehr Sonne, desto mehr Leistung bringt die Photovoltaikanlage auf dem Dach – so viel ist klar. Doch welche elektrische Leistung genau kann ich zu welcher Tageszeit heute, morgen oder in einigen Tagen von meiner Anlage erwarten? Dies sind Fragen, die in Zeiten sinkender EEG-Einspeisevergütung, steigendem Eigenverbrauch und Solarstrom-Direktvermarktung für Anlagenbesitzer von zunehmendem Interesse sind. Das Projekt PVCAST des Fraunhofer-Instituts für Techno- und Wirtschaftsmathematik bietet eine schnelle und unkomplizierte Lösung, um akkurate Leistungsprognosen für mehrere Tage im Voraus zu erstellen.

    mehr Info
  • Einfamilienhaus mit Solardach
    © MEV

    Die Photovoltaikförderung wird in den kommenden Jahren weiter zurückgefahren, gleichzeitig steigen die Strompreise. Geräte dann zu betreiben, wenn die Sonne scheint, wird in Zukunft noch wichtiger. Wir präsentieren auf unserem Messestand Lösungen für einen hohen Eigenverbrauch von PV-Strom, der dem Stromkunden, aber auch dem Stromnetz zugutekommt. Inhaltliche Schwerpunkte unserer Arbeit bilden Batteriesysteme, Leistungsprognosen von PV-Anlagen und Smart-Grid-Technologien sowie Hausbussysteme.

    mehr Info
  • Fraunhofer-Jahrestagung / 2013

    Forschungspreise 2013

    Presseinformation / 10.6.2013

    Fraunhofer-Jahrestagung
    © ITWM

    Dieses Jahr ist die Fraunhofer-Gesellschaft mit ihrer Jahrestagung in Hannover zu Gast. Am Montag, den 10. Juni 2013 werden unter dem Motto »wissen – können – effizienter machen« die Joseph-von-Fraunhofer-Preise, der Preis »Technik für den Menschen« sowie drei Hugo-Geiger-Preise verliehen. Ehrengast ist Bundeskanzlerin Angela Merkel.

    mehr Info
  • Forschung Kompakt / 2013

    Programmiermodell für zukünftige Supercomputer

    Presseinformation / 10.6.2013

    Programmiermodell für zukünftige Supercomputer
    © Dirk Mahler/Fraunhofer

    Der Bedarf an noch schnelleren, noch effektiveren aber auch energiesparenden Computerclustern wächst in jeder Branche. Ein neues, asynchrones Programmiermodell liefert einen entscheidenden Baustein, um die nächsten Supercomputer zu realisieren.

    mehr Info
  • Fraunhofer ITWM eröffnet »Eltern-Kind-Büro«

    Presseinformation / 26.4.2013

    Eltern-Kind-Büro
    © ITWM

    Das Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik ITWM macht einen weiteren Schritt zur Verbesserung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf: Verwaltungsleiterin Dr. Marion Schulz-Reese eröffnete im Kaiserslauterer Institutsgebäude ein Eltern-Kind-Büro.

    mehr Info